Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Ehrendoktorwürde der TU München für James L. Massey

25.07.2006 - (idw) Technische Universität München

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität München (TUM) verleiht am 28. Juli 2006 die Ehrendoktorwürde an Prof. James L. Massey. Er erhält die Auszeichnung "in Anerkennung und Würdigung seiner herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Informations- und Codierungstheorie und deren technischer Umsetzung." Außerdem würdigt die Fakultät Massey's persönliches Engagement im Rahmen von Gastvorlesungen und als Mitglied von Promotions- und Berufungsausschüssen. Mit dieser Auszeichnung tritt ein hervorragender Wissenschaftler, erfolgreicher Ingenieur und begeisternder Lehrer in den Kreis der Ehrendoktoren der TUM. James L. Massey wurde 1934 in Wauseon, Ohio, USA, geboren, studierte Elektrotechnik an der Universität in Notre Dame, Indiana, und erhielt 1962 am Massachusetts Institute of Technology seinen Doktorgrad für seine Dissertation "Threshold Decoding". Bis 1980 war er Professor an der University of Notre Dame, am MIT und an der University of California in Los Angeles.

1980 übernahm James L. Massey an der ETH Zürich den Lehrstuhl für Digitaltechnik und unterrichtete "Angewandte Digital-Informationstheorie". Darüber hinaus betrieb er Forschung auf dem Gebiet der Codierung und Kryptographie.

Zusammen mit Rainer Rüppel entwickelte er u.a. eine Methodik zur Datenstromverschlüsselung, die heute in der Europäischen Weltraumbehörde ESA verwendet und durch die Fa. Borer Communications in der Schweiz vermarktet wird. Nach seiner Emeritierung in 1998 übersiedelte Massey nach Kopenhagen, wo er bis heute lebt. Er fungiert als Adjunct Professor der Universität von Lund in Schweden und der Technischen Universität in Dänemark.

Massey erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen für seine Publikationen, wie 1988 den Shannon Award of the IEEE Information Theory Society und 1992 die Alexander Graham Bell Medal of the IEEE. Er ist außerdem Inhaber von elf US-Patenten sowie Mitgründer der Codex Corp., Mansfield, und der Cylink Corp., Sunnyvale, USA, "Fellow" bei IEEE, Mitglied der Schweizer Akademie der Ingenieurswissenschaften, Mitglied der U.S. National Academy of Engineering, Mitglied der Europäischen Akademie der Künste und Wissenschaften, Ehrenmitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, ausländisches Mitglied der Schwedischen Königlichen Akademie der Wissenschaften sowie Fellow der Amerikanischen Akademie der Künste und Wissenschaften.

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde findet am Freitag, den 28. Juli 2006, um 15.00 Uhr, im Hörsaal 0606 (Theresianum) der TUM, Arcisstraße 21, statt.

uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde der TU München für James L. Massey
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/121870/">Ehrendoktorwürde der TU München für James L. Massey </a>