Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Felix Auerbach als Pionier statistischer Graphiken

28.01.2003 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Am 1. Februar erstmals Gastdozent bei den Öffentlichen Samstagsvorlesungen der Physiker der Universität Jena

Jena (28.01.03) Premiere bei den Öffentlichen Samstagsvorlesungen der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Universität Jena: Erstmals wird ein Gastreferent - wie immer in allgemeinverständlicher Weise - sein Spezialgebiet vorstellen. Am 1. Februar spricht Prof. Rüdiger Ostermann von der Fachhochschule Münster anlässlich des 70. Todestages des Jenaer Physikers Felix Auerbach über dessen wissenschaftliches Wirken. Im Mittelpunkt des um 10.30 Uhr im Hörsaal am Max-Wien-Platz 1 startenden Vortrags stehen insbesondere Auerbachs Pionier-Arbeiten auf dem Gebiet der statistischen Graphiken.

Felix Auerbach war ein Physiker mit sehr breitem Anwendungsspektrum, der den Blick für das Praktische nie verloren hat. Er war nicht nur in der Physik zu Hause. So führte u. a. seine Verbindung zum Weimarer Bauhaus dazu, dass von dort sein Einfamilienhaus in Jena geplant und gebaut wurde. Zudem hat er mit seinem Werk "Die Furcht vor der Mathematik und ihre Überwindung" quasi schon in den 20er Jahren das Anliegen der Öffentlichen Samstagsvorlesungen realisiert.
uniprotokolle > Nachrichten > Felix Auerbach als Pionier statistischer Graphiken

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/12223/">Felix Auerbach als Pionier statistischer Graphiken </a>