Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. April 2020 

"Praxis der Personalarbeit" Bewerbungsschluss zur Zusatzqualifikation ist am 14. März

28.01.2003 - (idw) Freie Universität Berlin

Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaft, die ihre berufliche Zukunft im Personalmanagement sehen, können ab Sommersemester 2003 an der Zusatzqualifikation "Praxis der Personalarbeit" des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin teilnehmen. In vorangegangenen Durchgängen hat sich die Zusatzqualifikation für viele Teilnehmende als Bereicherung des Studiums und als unkomplizierter Einstieg in das Berufsleben bewährt. Das Qualifizierungsangebot richtet sich an Studierende im Hauptstudium.

Über zwei Semester werden Blockseminare zu Themen geboten, die einen beruflichen Quereinstieg in die Personalarbeit eröffnen. Auf dem Programm stehen Themen wie Personal- und Organisationsentwicklung, Arbeitsrecht, Projektmanagement und vieles mehr. Die Seminare finden in 14-tägigem Turnus an den Wochenenden statt. Für die Semesterferien ist ein 10 bis 12wöchiges Praktikum in Unternehmen vorgesehen.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 20 begrenzt. Pro Semester wird ein Kostenbeitrag von 205,- Euro erhoben.

Die Zusatzqualifikation ist ein Kooperationsprojekt der Freien Universität und der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V.

Bewerbung und Informationen: Arbeitsbereich Empirische Erziehungswissenschaft, Freie Universität Berlin, Fabeckstr. 13; 14195 Berlin; Tel.: 030/838-55226; E- Mail: qper@zedat.fu-berlin.de.

Bewerbungsfrist: 14. März 2003
uniprotokolle > Nachrichten > "Praxis der Personalarbeit" Bewerbungsschluss zur Zusatzqualifikation ist am 14. März

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/12230/">"Praxis der Personalarbeit" Bewerbungsschluss zur Zusatzqualifikation ist am 14. März </a>