Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Einladung zur 6. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung "Die Kunst, das Morgen zu denken", am

23.08.2006 - (idw) Rat für Nachhaltige Entwicklung

Berlin, 23.08 2006 Die Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung widmet sich in diesem Jahr den kulturellen Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung. Das Motto lautet "Die Kunst, das Morgen zu denken". In Zeiten schneller Veränderungen sind Zielfestlegungen, Indikatoren und Programme wichtige politische Instrumente in der Strategie zur nachhaltigen Entwicklung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird über die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung sprechen. In parallelen Themenforen diskutieren Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft, Politik und Medien über die zukünftige Energieversorgung, Unternehmerverantwortung und Auswirkungen des demografischen Wandels. Andere Foren fragen nach Synergien zwischen künstlerischer Arbeit und bürgerschaftlichem Nachhaltigkeits-Engagement, Nachhaltigkeit in TV-Medien und dem Aufbau sozialer Sicherung in neuen Wachstumsökonomien.

Das Politische Podium konzentriert sich auf das Thema "Verantwortung für die Zukunft: Wer stellt die Weichen?". Vorgestellt werden auch die Ergebnisse des Wettbewerbs "24 Stunden für Morgen", wofür Jugendliche eine kreative Idee für die Zukunft entwickelt und bei einem Aktionstag in Berlin umgesetzt haben.
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung lädt Sie ein, am Jahreskongress teilzunehmen.

Das detaillierte Programm und das Online-Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite:
http://www.nachhaltigkeitsrat.de/konferenz

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

____________________________________________________
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde im April 2001 von Bundeskanzler Gerhard Schröder berufen. Der Rat entwickelt Beiträge für die Nachhaltigkeitsstrategie und -politik der Bundesregierung, benennt konkrete Handlungsfelder und Projekte und macht Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen. Dem Rat gehören 16 Personen des öffentlichen Lebens an: Dr. Volker Hauff (Vorsitzender), Horst Frank, Rainer Grohe, Hermann Graf Hatzfeldt, Roland Heinisch, Prof. Dr. Stefan Homburg, Prof. Dr. Eberhard Jochem, Prof. Dr. Edda Müller, Prof. Dr. Jürgen Rimpau, Prof. Dr. Josef Sayer, Tobi Schlegl, Marlehn Thieme, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Hubert Weinzierl, Dr. Angelika Zahrnt.

Was ist Nachhaltigkeit? Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet: Wir müssen unseren Kindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Umfeld hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Kontakt:
Rat für Nachhaltige Entwicklung, GeschäftsstelleDr. Günther BachmannReichpietschufer 50, D-10785 Berlin[T] +49(0)30 2 54 91 - 780[F] +49(0)30 2 54 91 - 785[E] guenther.bachmann@nachhaltigkeitsrat.de[W] http://www.nachhaltigkeitsrat.de

Presseanfragen:
g+h communication Rhan Gunderlach / Annette Hornung-Pickert Leibnizstraße 28, D-10 625 Berlin, [T] +49(0)30 23 62 46 - 03[F] +49(0)30 23 62 46 - 04[E] info@gundh.com
Weitere Informationen: http://Das detaillierte Programm und das Online-Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite: http://www.nachhaltigkeitsrat.de/konferenz
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur 6. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung "Die Kunst, das Morgen zu denken", am
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/122873/"> Einladung zur 6. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung "Die Kunst, das Morgen zu denken", am </a>