Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Bibliotheken und neue Medien

27.08.2006 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

Tagung in Münster zum Informationsmanagement der Hochschulen Vom elektronischen Publizieren an Hochschulen über das Finden von Plagiaten in Examensarbeiten bis zum neuesten Stand bei Suchmaschinen im Internet reicht das breite Themenspektrum der "9. InetBib-Tagung" vom 6. bis 8. September 2006 in Münster. Die Veranstaltung im Hörsaalgebäude der WWU Münster am Hindenburgplatz zählt zu den größten und wichtigsten Tagungen zum Themenbereich Neue Medien, Internet und Bibliotheken in Deutschland.

Erwartet werden rund 400 Fachleute und Bibliothekare aus dem gesamten Bundesgebiet, die sich in acht Themenblöcken mit 30 Vorträgen, Diskussionen und Workshops mit aktuellen Problemen und neuen Entwicklungen der Medien- und Internetnutzung in Bibliotheken befassen. Zusätzlich präsentierten Unternehmen in einer Ausstellung und in Firmenvorträgen ihre neuesten Produkte. Wie in jedem Jahr runden bei der "InetBib-Tagung" eine festliche Abendveranstaltung sowie Führungen durch die Stadt und örtliche Bibliotheken das Tagungsangebot ab.

Einen Schwerpunkt der diesjährigen Tagung in Münster bildet das Informationsmanagement der Hochschulen. Viele Hochschulen stehen heute vor großen Problemen und Herausforderungen. Wissenschaftler und Studierende benötigen und verlangen verbesserte Dienstleistungen auch bei der Versorgung mit Medien und wissenschaftlichen Informationen. Bibliothek, Rechenzentrum und Verwaltung der Hochschule müssen gemeinsam neue technologische und organisatorische Lösungen entwickeln. Mit MIRO und "i3-sic" stellen sich zwei, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekte zur Lösung dieses Problems auf der Tagung vor.

"Ein attraktives Programm steht immer im Vordergrund", meint Michael Schaarwächter von der Universitätsbibliothek Dortmund, der gemeinsam mit dem örtlichen Organisationsteam von Universität, Fachhochschule und Stadt Münster die Tagung vorbereitet. Dr. Beate Tröger, Direktorin der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, sieht trotz der vielen Arbeit bei der Detailplanung keinen Grund zum Klagen: "Wir wollten die Tagung InetBib in Münster haben und wir wussten, was auf uns zukommt. Nun freuen wir uns schon auf den Startschuss am 6. September."
Weitere Informationen: http://www.ub.uni-dortmund.de/inetbib2006/index.html Programm der Tagung
uniprotokolle > Nachrichten > Bibliotheken und neue Medien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/123020/">Bibliotheken und neue Medien </a>