Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Neue Abschlüsse und schärfere Profile

29.08.2006 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Studiengänge des Fachbereichs Wirtschaft werden auf Bachelor und Master umgestellt Der Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Brandenburg (FHB) hat grünes Licht für seine Pläne zur Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge erhalten. In einem Schreiben genehmigte Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, dass im Wintersemester 2006/2007 der Diplom-Studiengang "Wirtschaftsinformatik" eingestellt und stattdessen in den gleichnamigen Bachelor-Studiengang immatrikuliert wird. Ein konsekutiver (aufbauender) Master-Studiengang "Wirtschaftsinformatik / Business Informatics - Information Process Management" wird im kommenden Jahr angeboten.

Ebenfalls zum Wintersemester 2007/2008 wird der bisherige Diplom-Studiengang "Betriebswirtschaftslehre" umgestellt. An seine Stelle treten der Bachelor-Studiengang "Betriebswirtschaftslehre - Allgemeines Management und Entrepreneurship" und der konsekutive Master-Studiengang "Betriebswirtschaftslehre - Internationales Management und Entrepreneurship". Weiterhin wurde die Einrichtung des Master-Studiengangs "Security Management" zum in Kürze beginnenden Wintersemester genehmigt.

Mit der Umstellung auf Bachelor- und Master-Studiengänge trägt der Fachbereich nicht nur dem Bologna-Prozess (der Schaffung eines einheitlichen europäischen Hochschulraums) Rechnung. Zugleich werden die Profile der Studiengänge geschärft. So wird in der Betriebswirtschaftslehre (BWL) der Schwerpunkt auf unternehmerisches Handeln sowohl in bestehenden Firmen als auch bei Unternehmensgründungen gelegt. Beim BWL-Master wird der Fokus auf internationale (Veränderungs-)Prozesse und die Bewältigung ihrer Komplexität gerichtet. Die Studierenden sollen ein Verhalten einüben, das innovativ und risikobewusst nationale Grenzen überschreitet und in neuen Organisations- und Teamformen wertschöpfend tätig ist. Bei den Wirtschaftsinformatik-Studiengängen stehen vor allem Prozesse im Vordergrund, von Produktionsprozessen bis hin zum Informations- und Wissensmanagement.
Weitere Informationen: http://www.fh-brandenburg.de/fbw/ - aktuelles Angebot des Fachbereichs Wirtschaft
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Abschlüsse und schärfere Profile
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/123101/">Neue Abschlüsse und schärfere Profile </a>