Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Informationswissenschaftlerin aus Estland zu Gast an der FH Potsdam

28.01.2003 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Im Rahmen der SOKRATES Partnerschaft des Fachbereichs Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam mit dem Department "Information Studies" der Pädagogischen Hochschule Tallinn (Estland) weilt diese Woche die renommierte Informationswissenschaftlerin Sirje Virkus in Potsdam.


Sirje Virkus, Leiterin des Fachbereichs "Information Studies" der Universität Tallinn, Estland Sirje Virkus ist langjährige Leiterin, "Head of Department", des Fachbereichs "Information Studies" der Universität Tallinn, Estland. Dort hat sie an zahlreichen internationalen Projekten im nordischen und baltischen Bereich weitreichende Forschungen betrieben im Hinblick auf die neuen Lehr- und Lerngebiete der Informationskompetenz, der Nutzerschulung und des Fernunterrichts. Zur Zeit ist sie Mitglied im Forschungsteam des Departments Information and Communication der Manchester University (England), das durch sein "Centre for Research in Library and Information Management" (CERLIM) international bekannt ist.

Während ihres Aufenthaltes in Deutschland wird sie in Berlin und Potsdam Gastvorträge halten. Der Vortrag in Potsdam zum Thema: E-Learning: "Distance Education - hype or help? Experiences and Trends in Nordic Countries and the UK" findet am Donnerstag, dem 30.01.2003 um 10 Uhr an der FH Potsdam, Raum 4006, Friedrich-Ebertstr. 4, statt.

Die Kooperationen mit den nordischen und baltischen Ländern sind erfahrungsgemäß sehr fruchtbar, auch wenn es bisher Potsdamer Studenten weniger in den Osten und Norden Europas zieht. Der Fachbereich Informationswissenschaften versucht neben einer Reihe west-orientierter Partnerschaften (z.B. mit Frankreich) zunehmend Kontakte mit Osteuropa aufzubauen. So wurde unlängst ein Kooperationsvertrag mit der Staatlichen Universität für Kultur und Künste Moskau (MGUKI) geschlossen, der zunächst die Zusammenarbeit im Bereich Bibliothekswissenschaft fördern soll, z.B. durch die gemeinsame Betreuung von Diplomarbeiten. Organisiert werden diese Kontakte von Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm (Kontakt: hobohm@fh-potsdam.de), Professor für Bibliotheksmanagement und Sacherschließung am Fachbereich Informationswissenschaften der FH Potsdam.
Weitere Informationen sind zu finden unter http://www.tpu.ee/~sirvir/kodu.htm,
http://www.ib.hu-berlin.de/bbk/bbkpro.htm, http://www.fh-potsdam.de/~hobohm/


Pressemitteilungen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sieauch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de
EVENTS & NEWS I PRESSEMITTEILUNGEN
uniprotokolle > Nachrichten > Informationswissenschaftlerin aus Estland zu Gast an der FH Potsdam

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/12362/">Informationswissenschaftlerin aus Estland zu Gast an der FH Potsdam </a>