Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Auf den Spuren von Ecken und Punkten

13.09.2006 - (idw) Universität Karlsruhe (TH) - Forschungsuniversität.gegründet 1825

Experten tauschen sich an der Uni Karlsruhe über Graphenzeichnen aus

Mit dem Zeichnen von Graphen beschäftigen sich rund 100 Mathematiker und Informatiker aus aller Welt, die vom

18. bis 20. September
an der Universität Karlsruhe (TH)
zum
14. International Symposium on Graph Drawing
im AudiMax

erwartet werden. Ein Graph ist ein Gebilde aus Ecken oder Punkte, die durch Kanten verbunden sein können. Das Graphzeichnen ist ein Themengebiet der Informatik, die Algorithmen entwickelt, um Graphen auf dem Bildschirm oder auf Papier darstellen können. In der Praxis kann mittels Graphenzeichnen beispielsweise eine Landkarte modelliert werden, ein Routenplan erstellt, soziale Netzwerke veranschaulicht oder ein U-Bahn-Plan visualisiert werden.

Die Vorträge im AudiMax an diesen drei Tagen basieren auf Artikeln, die von Symposiumsteilnehmern eingereicht und von einer Jury ausgesucht wurden. Rund 40 Experten werden während der drei Tage zu Wort kommen und neueste Theorien über die Entwicklung von Algorithmen und das Graphenzeichnen erörtern.

Zusätzlich ist am 18. September ab 18 Uhr im Foyer des AudiMax eine Präsentation von Softwareprogrammen für das Graphenzeichnen geplant sowie ein Wettbewerb im Zeichnen von Graphen am PC. An diesem beteiligen sich Teilnehmer des Symposiums sowie Informatikstudenten der Fridericiana.

Nähere Informationen:
Angelika Schukraft
Presse und Kommunikation
Telefon: 0721/608-6212
E-Mail: schukraft@verwaltung.uni-karlsruhe.de
Weitere Informationen: http://www.presse.uni-karlsruhe.de/6272.php
uniprotokolle > Nachrichten > Auf den Spuren von Ecken und Punkten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/123894/">Auf den Spuren von Ecken und Punkten </a>