Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Appell an Gesetzgeber: Situation öffentlich geförderter Studien in AMG-Novelle berücksichtigen

29.01.2003 - (idw) Kompetenznetz Maligne Lymphome

Symposium und Round Table Diskussion des Koordinierungszentrums für Klinische Studien Köln am 14. Februar 2003

Öffentlich gesponserte klinische Prüfungen mit dem Ziel, Therapien durch neue Kombination oder veränderten Einsatz bereits zugelassener Medikamente und etablierter Behandlungsoptionen zu verbessern, arbeiten im Vergleich zu Arzneimittelzulassungsstudien der pharmazeutischen Industrie mit einem äußerst limitierten Budget. Sollten sie nach der Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG) künftig den gleichen Kriterien unterliegen wie Zulassungsstudien, besteht die Gefahr, dass sie aus Kostengründen nicht mehr durchgeführt werden können.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

öffentlich gesponserte klinische Prüfungen mit dem Ziel, Therapien durch neue Kombination oder veränderten Einsatz bereits zugelassener Medikamente und etablierter Behandlungsoptionen zu verbessern, arbeiten im Vergleich zu Arzneimittelzulassungsstudien der pharmazeutischen Industrie mit einem äußerst limitierten Budget. Sollten diese klinischen Prüfungen nach der Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG) künftig den gleichen Kriterien unterliegen wie Zulassungsstudien, besteht die Gefahr, dass sie aus Kostengründen nicht mehr durchgeführt werden können. Das Bundesministerium für Gesundheit und Soziales (BMGS) soll bis Mai 2003 einen neuen Entwurf des AMG vorlegen, der die aktuelle EU-Richtlinie zu klinischen Prüfungen mit Humanarzneimitteln aufnimmt.

Das Koordinierungszentrum für Klinische Studien Köln (KKSK) veranstaltet zu dieser Problematik ein Symposium (u.a. in Kooperation mit dem Kompetenznetz Maligne Lymphome), zu dem Pressevertreter herzlich eingeladen sind:

Symposium "Klinische Prüfungen und AMG-Novelle"
am 14. Februar 2003, 10-16 Uhr
im Hörsaal des Instituts für Biochemie/Neurophysiologie,
Gebäude 45, Klinikum der Universität zu Köln

Besonders möchten wir Sie auf eine Round Table Diskussion zum Thema "Zukunft der unabhängigen klinischen Forschung" hinweisen, die um 14:30 Uhr beginnen wird.

Vorgesehene Teilnehmer der Round Table Diskussion:
- Dr. J. Bruns, Verband der Angestellten-Krankenkassen e. V. (VdAK)
- Prof. Dr. V. Diehl, Kompetenznetz Maligne Lymphome
- Prof. Dr. C. H. Gleiter, Arbeitsgemeinschaft der Koordinierungszentren für Klinische Studien
- Dr. Dr. R. Hauer, Bundesministerium für Bildung und Forschung
- Dr. F. Kohlhuber, Deutsche Krebshilfe
- Dr. H.-J. Weber, Lilly Pharma
Moderation: Birgitta Lentz, Redaktion Capital

Ein Programm des Symposiums finden Sie auf der Homepage des KKSK, Menüpunkt "Termine" (http://www.kks-koeln.de/grafik/symposium140203.pdf).

Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen. Die Presseunterlagen können Sie bestellen oder ab 14. Februar 2003 von der Homepage des KKSK herunterladen: www.kksk.de, Menüpunkt "Presse".

Mit freundlichen Grüßen
Antje Schütt
Pressereferentin des Kompetenznetzes Maligne Lymphome
Tel.: 0221-478-7405, E-Mail: antje.schuett@medizin.uni-koeln.de

Kontakt KKSK:
Elke Hoerner, Tel.: 0221-478-7979, E-Mail: info@kksk.de

ANTWORTFAX

AN DAS SEKRETARIAT DES KKSK
Fax-Nr.: 0221/478-7983
z.Hd. Frau Elke Hoerner

Symposium "Klinische Prüfungen und AMG-Novelle"
des Koordinierungszentrums für Klinische Studien Köln
am 14. Februar 2003, 10-16 Uhr
im Hörsaal des Instituts für Biochemie/Neurophysiologie,
Gebäude 45, Klinikum der Universität zu Köln

o Ich nehme an dem Symposium teil.
o Ich nehme nur an der Podiumsdiskussion teil.
o Ich kann leider nicht kommen. Bitte senden Sie mir die Presseunterlagen.
o Bitte vermitteln Sie mir einen Interviewpartner:

Vor- und Zuname:
ggf. Redaktion:
Straße:
PLZ, Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
(Bitte deutlich schreiben.)
uniprotokolle > Nachrichten > Appell an Gesetzgeber: Situation öffentlich geförderter Studien in AMG-Novelle berücksichtigen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/12436/">Appell an Gesetzgeber: Situation öffentlich geförderter Studien in AMG-Novelle berücksichtigen </a>