Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Tele-Teacher statt Informatiklehrerin: Oberstufenschüler absolvieren Intensivkurs übers Internet

26.09.2006 - (idw) Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

Berlin/Potsdam. Einen elektronischen Intensivkurs für Schüler macht vom kommenden Wintersemester an das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (http://www.hpi-web.de) möglich. Gestartet wird das Projekt mit dem Leistungskurs Informatik der Berliner Lise-Meitner-Schule. Zunächst kommen die 12 Oberstufenschüler von Informatik-Fachbereichsleiterin Karin Dunkel am 28. September zu einer Auftaktveranstaltung ans HPI nach Potsdam-Babelsberg. HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel wird die Schüler gezielt in das Thema "Rechnernetzwerke" einführen. Im Laufe des Semesters werden die jungen Lise-Meitner-Informatiker dann einzelne Meinel-Vorlesungen über die technischen Grundlagen des Worldwide Web an den Computerbildschirmen in ihren Klassenräumen in Berlin-Neukölln miterleben. Möglich macht dies das vom HPI genutzte Tele-Teaching-System "Tele-Task". Es setzt im Prinzip jeden PC-Nutzer in die Lage, über die Internet-Plattform (http://www.tele-task.de) HPI-Vorlesungen zu verfolgen - live oder zeitversetzt.

"Ich habe bereits einige Tele-Teaching-Vorlesungen des HPI am Bildschirm mitverfolgt und freue mich zusammen mit meinen Schülern über diese neue Möglichkeit", sagt Karin Dunkel über das Angebot des Hasso-Plattner-Instituts. Sie sieht darin weitere Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit mit Deutschlands Exzellenz-Zentrum für "IT Systems Engineering", einer praxisorientierten und wirtschaftsnahen Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studiengang. "Wir sind glücklich, auf diese moderne Art talentierte junge Schüler an die Studieninhalte heranführen und sie für unseren deutschlandweit einzigartigen Studiengang interessieren zu können", betont Prof. Meinel. Einer seiner wissenschaftlichen Mitarbeiter wird sogar Übungen für die Berliner Schüler abhalten. Fünf von Ihnen hatten bereits beim "Summer Camp" HPI-Luft geschnuppert. Zusammen mit rund 50 weiteren Schülern aus ganz Deutschland lernten sie nicht bloß zu programmieren, sondern konnten drei Tage lang einen kompletten Software-Entwicklungsprozess von der Anforderungsdefinition bis hin zum fertigen Produkt selber durchführen. Witziges Projektbeispiel war die Entwicklung eines "Entschuldigungs-Generators" für Schüler.

Die Berliner Lise-Meitner-Schule (http://www.lise.be.schule.de) betreibt ein schuleigenes Netz mit 200 PCs, die für Schüler und Lehrer zur Verfügung stehen. Es gibt sechs EDV-Labors mit Internetanschluss sowie ein Internet-Café. Das 1979 gegründete Oberstufenzentrum für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen Bezirken Berlins gehört seit 2001 dem Verein MINT-EC (http://www.mint-ec.de) an. In ihm sind Excellence-Center der Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik an 83 Schulen in 15 Bundesländern zusammengeschlossen. Unterstützt wird MINT-EC von der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände. Der Verein kooperiert auch eng mit dem HPI.

Hintergrund zum Tele-Teaching-System "Tele-Task":

Für die Internet-Übertragung der Lehrveranstaltungen an Deutschlands einzigem vollständig privat finanzierten Uni-Institut sorgt im Wesentlichen ein lediglich Schuhkarton großes Aufzeichnungs- und Sendegerät. "Unser 'T-Cube' ist sehr handlich, mobil einsetzbar und verblüffend einfach zu bedienen. Mit ihm können künftig auch Schulungsfirmen, Veranstaltungs-Organisatoren, Medien und andere Unternehmen viel leichter Präsentationen, Konferenzen oder Events live und online übertragen", erläutert HPI-Direktor Professor Christoph Meinel. Nach seinen Worten interessieren sich selbst kleine und mittelständische Unternehmen, Hotels, Behörden, Streaming Provider und Online Shops für die neue Software- und Hardware-Kombination mit dem Namen "Tele-Task". Das Potsdamer Tele-Teaching-System macht es drastisch einfacher, Vortragsveranstaltungen per Internet zu übertragen und dort fürs Herunterladen "on demand" verfügbar zu halten.

Übersicht über alle 13 MINT-EC-Schulen in Berlin/Brandenburg:


Berlin
Adreas-Oberschule, Heinrich-Hertz-Oberschule, Lise-Meitner-Schule, Barnim-Oberschule Lichtenberg, Herder-Oberschule

Brandenburg
Schwarzheide: Emil-Fischer-Gymnasium, Potsdam: Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam, Frankfurt (Oder): Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, Eberswalde: Gymnasium Alexander von Humboldt, Bernau: Barnim Gymnasium, Wittenberge: Marie-Curie-Gymnasium, Perleberg: Gottfried-Arnold-Gymnasium, Cottbus: Max-Steenbeck-Gymnasium
Weitere Informationen: http://www.hpi-web.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tele-Teacher statt Informatiklehrerin: Oberstufenschüler absolvieren Intensivkurs übers Internet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124582/">Tele-Teacher statt Informatiklehrerin: Oberstufenschüler absolvieren Intensivkurs übers Internet </a>