Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Jenaer Theologen organisieren "heißen Herbst" der Forschung

26.09.2006 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Tagungsreihe startet am 27. September Mit einer ganzen Reihe von wissenschaftlichen Tagungen startet die Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena in das Wintersemester 2006/07.

Noch vor Beginn der Vorlesungszeit treffen sich in- und ausländische Bibelwissenschaftler, Philologen und Historiker in Jena. Sie diskutieren über "Kon-Texte des Philipperbriefs" (27.-29.9.06), "Zugänge zum Richterbuch" (28./29.9.06) sowie "Das Thomas-Evangelium im Kontext der frühchristlichen und spätantiken Literatur- und Religionsgeschichte" (1.-4.10.06, Eisenach/Jena; zusammen mit den Universitäten Leipzig und München). Vom 12.-14.10.06 folgt ein Treffen von Fachleuten zum Thema "Gebundene Freiheit? Bekenntnistradition und theologische Lehre im Luthertum", das zusammen mit der Universität Augsburg organisiert wurde. Eine interdisziplinäre Tagung, die aus der Zusammenarbeit mit der Philosophischen Fakultät der Jenaer Universität und der Universität Erlangen entstand, steht am 3./4.11.06 unter dem Thema "Julius Wellhausen: Alttestamentler - Neutestamentler - Arabist".

"Wir haben uns nicht zusammengesetzt und gesagt: So, jetzt müssen wir wieder einmal ein paar Tagungen organisieren", so Prof. Dr. Hermut Löhr von der Theologischen Fakultät. "Die Themen entstanden aus unseren aktuellen Forschungsschwerpunkten. Dass eine ganze Reihe renommierter Fachvertreter aus dem Ausland nach Jena kommt, und dass die Tagungen von DFG und Thyssen-Stiftung gefördert werden, bestätigt uns, dass wir wichtige Anliegen der theologischen Forschung zum Thema machen." Besonders hebt Prof. Löhr die Tatsache hervor, dass an der Planung und Organisation der Tagungen zwei Jenaer Privatdozenten der Theologie führend beteiligt waren: "Wir dürfen stolz sein auf unseren engagierten wissenschaftlichen Nachwuchs."

Im Rahmen der Treffen finden in Jena auch öffentliche Vorträge statt, auf die gesondert hingewiesen wird.

Weitere Auskünfte:
Prof. Dr. Hermut Löhr
Professur für Neues Testament
Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 6
07743 Jena
Tel.: 03641 / 941125
E-Mail: Hermut.Loehr[at]uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Jenaer Theologen organisieren "heißen Herbst" der Forschung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124653/">Jenaer Theologen organisieren "heißen Herbst" der Forschung </a>