Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Deutsch-niederländische Hochschulkooperation auf neuen Wegen - Gemeinsamer Weiterbildungsstudiengang akkreditiert

27.09.2006 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Am 19. September akkreditierte die niederländische Akkreditierungseinrichtung NVAO den von den Fachhochschulen Osnabrück und Münster sowie der niederländischen Saxion Hogeschool Enschede/Deventer entwickelten, berufsbegleitenden MBA-Studiengang "International Supply Chain Management". Unter dem Namen EMOTIS (Enschede-Münster-Osnabrück Technologie-, Innovations- und Studienzentrum) arbeiten die drei Hochschulen schon seit mehreren Jahren intensiv zusammen. Nach der bereits im Juli erfolgten Akkreditierung durch die deutsche ZEvA verfügt jetzt erstmalig in der grenzüberschreitenden Hochschulzusammenarbeit ein gemeinsam entwickelter Studiengang über ein doppeltes Gütesiegel. "Das unterstreicht die internationale Ausrichtung des Studiengangs und festigt die strategische Kooperation mit Münster und Enschede im EMOTIS-Verbund", betont der Präsident der federführenden FH Osnabrück, Erhard Mielenhausen. "Die Studierenden profitieren ganz praktisch von der gebündelten Kompetenz der drei Hochschulen in einer der Schlüsselbranchen der Region und haben zusätzliche Arbeitsmarktperspektiven im Partnerland." Mielenhausen freut sich besonders darüber, dass die deutsch-niederländische Hochschulzusammenarbeit mit dem doppelten Gütesiegel jetzt auch auf der 'harten' Rechts- und Verwaltungsebene funktioniert hat. "Das ist ein nicht zu unterschätzender Meilenstein angesichts der heterogenen, immer noch stark reglementierten Hochschulstrukturen auf beiden Seiten." Darüber hinaus werde die Kooperation auch der Entwicklung einer Metropolregion Osnabrück/Münster/Bielefeld wichtige Impulse geben.

Die Hochschulen wollen ihre Kooperation weiter vertiefen. Dabei soll auch die deutsch-niederländische Grenzregion EUREGIO eingebunden werden, welche die Entwicklung des binationalen Studiengang-Projekts unterstützte.

Inzwischen werden die Vorbereitungen für den Beginn des Studiengangs im März 2007 unter Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Bode intensiviert. Informationen für interessierte Bewerber und Unternehmen sind bei der Geschäftsstelle des Studiengangs in Osnabrück, Tel. (0541) 969-2372, oder unter http://www.mba-iscm.org erhältlich.

uniprotokolle > Nachrichten > Deutsch-niederländische Hochschulkooperation auf neuen Wegen - Gemeinsamer Weiterbildungsstudiengang akkreditiert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124704/">Deutsch-niederländische Hochschulkooperation auf neuen Wegen - Gemeinsamer Weiterbildungsstudiengang akkreditiert </a>