Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Pressekonferenz: Essen und Trinken - wie lassen wir uns beeinflussen?

28.09.2006 - (idw) Universität Hohenheim

Pressekonferenz zur 13. Ernährungsfachtagung der DGE Baden-Württemberg am Donnerstag, 5. Oktober 2006 um 13.00 Uhr
Universität Hohenheim, Biologiezentrum, Garbenstraße 30, 70599 Stuttgart Übergewicht, Überernährung, Mangelernährung, Essstörungen ... Schlagworte, die seit vielen Jahren nicht mehr aus den Medien wegzudenken sind. Angesichts dieser Entwicklungen stellt sich die Frage, wodurch das Ernährungsverhalten geprägt wird. Der Mensch isst nicht nur, weil er Hunger hat. Die Fragen sind: Welche Einflüsse hat die Psyche, die Biografie, das Umfeld oder auch das Marketing bei Lebensmitteln? Welche Möglichkeiten gibt es, Verbraucher - und hier vor allem Kinder und Jugendliche - zu stärken und kompetent zu machen für die Zukunft?

Die Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE-BaWü) wird sich am 5. Oktober 2006 bei der 13. Ernährungsfachtagung "Essen und Trinken - wie lassen wir uns beeinflussen" diesen Themen stellen.

Wir möchten Sie zum Pressegespräch um 13.00 Uhr an die Universität Hohenheim einladen. Ein Programm mit Anfahrtsskizze finden Sie anbei. Für einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

Kontaktadresse (nicht zur Veröffentlichung):
Dr. Peter Grimm, Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.,
Tel.: 07181 45862, E-Mail: dge-bawue@essen-mit-genuss.de
Weitere Informationen: http://Programm: http://www.uni-hohenheim.de/presse/admin/dyn_docs/EFT_%202006.pdf http://Antwortfax: http://www.uni-hohenheim.de/presse/admin/dyn_docs/Antwortfax.pdf
uniprotokolle > Nachrichten > Pressekonferenz: Essen und Trinken - wie lassen wir uns beeinflussen?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124758/">Pressekonferenz: Essen und Trinken - wie lassen wir uns beeinflussen? </a>