Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. Dezember 2018 

Zum Wintersemester 2006/2007 erhalten Markus Dreßen, Yvonne Kuschel und Katrin Kunert einen Ruf an der HGB Leipzig

28.09.2006 - (idw) Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Mit drei neuen Berufungen für das Grundstudium startet die HGB Leipzig ins Wintersemester 2006/07.

Markus Dreßen wird Professor für Grafik-Design. Er übernimmt damit die Professur von Prof. Daniela Haufe und Prof. Detlef Fiedler (cyan) im Studiengang Buchkunst Grafik-Design. Im gleichen Studiengang erhält Yvonne Kuschel eine Professur für Naturstudium/Zeichnen und Komposition. Im Studiengang Malerei/Grafik tritt Katrin Kunert eine Professur für Malerei/Zeichnen und Komposition an. Markus Dreßen
Markus Dreßen, 1971 geboren, studierte ein Jahr Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Münster bevor er 1993 nach Leipzig an die HGB wechselte. Hier studierte er bei Prof. Ruedi Baur im Studiengang Buchkunst/Grafik-Design. 1999 schloss er sein Studium bei Prof. Volker Pfüller mit dem Diplom zum Grafik-Designer ab. Direkt im Anschluss arbeitete er an der HGB bis 2002 als künstlerischer Mitarbeiter für Typografie. Für die Gestaltung des HGB-Vorlesungsverzeichnisses vom Wintersemester 2001/2002 erhielt Dreßen 2002 von der Stiftung Buchkunst den Förderpreis für junge Buchgestalter. Neben seiner Tätigkeit an der HGB arbeitet Dreßen als freischaffender Grafik-Designer in Leipzig. Im Herbst 2000 gründete er zusammen mit Anne König und Jan Wenzel die Arbeitsgemeinschaft "Spector", die seit 2001 die Zeitschrift "spector cut+paste" herausbringt. Neben seiner Mitarbeit am Corporate Design der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig und der Oper Leipzig (1997 - 98) gestaltet Markus Dreßen zahlreiche Publikationen im Bereich zeitgenössischer Kunst. So z. B. die Kataloge "Neo Rauch. Randgebiet" (2000) oder "JVA. Protokoll" (2001) mit Architekturfotografien von Steffen Junghans und Andrea Seppi. Im Jahr 2004 wurde der von ihm gestaltete Katalog "Olaf Nicolai: rewind, forward" im Wettbewerb der "schönsten Bücher aus aller Welt" von der Stiftung Buchkunst mit der "Goldenen Letter" ausgezeichnet. Seit 2004 ist er Member of AGI (Alliance Graphique Internationale).

Katrin Kunert
Katrin Kunert wurde 1962 in Leipzig geboren. Nach einer Lehre zur Gebrauchswerberin begann sie 1982 ein Studium an der HGB Leipzig. Ihr Diplom für freie Grafik erhielt sie 1989 und arbeitete im Anschluss als freie Malerin und Grafikerin. Von 1992 bis 1994 absolvierte sie ihr Meisterschülerstudium an der HGB bei Prof. Rolf Kuhrt. Sie erhielt diverse Stipendien, u. a. das Stipendium des Landes Schleswig Holstein oder das Philip-Morris Stipendium für Malerei. In den Jahren `94 bis `97 arbeitete die Künstlerin an kulturpädagogischen Projekten mit Kindern und Jugendlichen. So leitete Kunert den Bleilaus-Verlag - Bücher von Kindern für Kinder. 1998 kehrte Sie an die HGB zurück und war bis 2004 als künstlerische Assistentin im Studiengang Malerei/Grafik tätig. Neben ihrer Lehrtätigkeit konzipierte und organisierte sie in dieser Zeit diverse Projekte, u.a. das mehrtägige Symposium zum Thema Farbe (2002).

Yvonne Kuschel
Yvonne Kuschel, geboren 1958 und aufgewachsen in Danzig, studierte von 1977 bis 1984 an der Fachhochschule Bielefeld im Fachbereich Design. Nach Abschluss des Diploms arbeitete sie als freie Zeichnerin, u. a. für das satirische Magazin "Kowalski" (Hamburg). Sie war Mitbegründerin des Bielefelder Künstlerhauses "Artists Unlimited e.V.". Im Jahr 1988 erhielt sie das Stipendium "Stadtzeichnerin von Nürnberg" und den Kulturpreis der Stadt Bielefeld. 1990 lehrte sie im Rahmen eines Gastlehrauftrags an der School of Art and Design, Humberside College of Higher Education in Hull/GB. 1991 bis 1993 lehrte sie freie Zeichnung an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Von 1995 bis 2003 lebte und arbeitete sie in Berlin, begründete das Zeichnerarchiv FILU mit, gründete eine Familie und illustrierte Bücher sowie Magazine (u. a. Brigitte, Cosmopolitan, Allegra). In der Reihe Die Tollen Hefte erschienen: 1996 "Ich bin ganz glücklich", 2001 "Die Zukunft gehört den Mutigen" (prämiert im Wettbewerb "Die schönsten deutschen Bücher") und 2005 "Nie solo sein und andere Palindrome"; 2006 erschien das Kinderbuch "Lilli, machst du Quatsch?" (mit Nina Kuhn). Seit über drei Jahren ist sie in Leipzig zuhause.


Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
Academy of Visual Arts
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marion Sprenger
Wächterstraße 11
04107 Leipzig
Tel. 0341 2135-133
Fax. 0341 2135-101
e-mail: presse@hgb-leipzig.de
http://www.hgb-leipzig.de

uniprotokolle > Nachrichten > Zum Wintersemester 2006/2007 erhalten Markus Dreßen, Yvonne Kuschel und Katrin Kunert einen Ruf an der HGB Leipzig
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124771/">Zum Wintersemester 2006/2007 erhalten Markus Dreßen, Yvonne Kuschel und Katrin Kunert einen Ruf an der HGB Leipzig </a>