Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Universität Erlangen-Nürnberg: Fragen zur Zeit - Antworten aus der Wissenschaft

28.09.2006 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Ist Vogelgrippe auf den Menschen übertragbar? Wie können wir uns vor Pandemien schützen? Was bedeuten katastrophale PISA-Testergebnisse für die deutsche Bildungslandschaft? Wie bewältigen wir die globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, interkulturelle Konflikte und Umweltprobleme? Und wie kann man Hochtechnologie nachhaltig gestalten? Dies alles sind Fragen unserer Zeit, die die neueste Ausgabe des uni.kurier.magazins aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet. In dem bereits 107. uni.kurier.magazin geben die Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg Antworten auf hoch aktuelle Fragen. Im Forum Forschung stellt das Magazin diesmal die Arbeit der Max-Planck-Forschungsgruppe vor, die seit zwei Jahren an der Universität Erlangen-Nürnberg tätig ist. Mit Professor Leuchs, Professor Wang und Professor Russell arbeiten drei international ausgewiesene Experten an Fragestellungen aus Optik, Information und Photonik. Einen zweiten Fokus legt das Forschungsmagazin auf die Kontakte der Universität nach China und Südkorea. Mit der Einrichtung eines Konfuzius-Institutes hat die mittelfränkische Universität ihr Ziel erreicht, langfristig eine Brücke zu ostasiatischen Bildungseinrichtungen aufzubauen. Bisher gibt es weltweit nur 20 derartige Zentren, für die die bundesdeutschen Goethe-Institute Pate standen.

Daneben bietet das neue Unikuriermagazin eine Fülle von Berichten aus den verschiedensten Forschungsdisziplinen, die die Universität Erlangen-Nürnberg abdeckt: Wissenschaftler geben Einblick in die Entdeckung einer neuen Fledermausart, folgen superschnellen Sternen bei ihrer Flucht aus der Milchstraße, machen Klimmzüge mit der Maus, damit ADHS-Kinder ausgeglichener werden, und stellen das neue DFG-Graduiertenkolleg vor, in dem 14 Nachwuchswissenschaftler aus Erlangen-Nürnberg und Bayreuth "stabile und metastabile Mehrphasensysteme bei hohen Anwendungstemperaturen" erforschen. Die Forscherinnen und Forscher der Uni Erlangen-Nürnberg gehen bei ihrer Arbeit stets ergebnis- und anwendungsorientiert vor, denn Wissenschaft ist nicht an schnellen Antworten interessiert: Forschungsarbeit braucht fast immer den langen Atem, komplizierte Sachverhalte müssen auf den Prüfstand gestellt werden.

Mit dem uni.kurier.magazin veröffentlicht die Universität Erlangen-Nürnberg einmal pro Jahr eine umfangreiche Zusammenstellung von Berichten aus Forschung und Wissenschaft an der mittelfränkischen Universität. Zusätzlich zum jeweiligen Schwerpunktthema werden Forschungsaktivitäten in einer breiten Palette dargestellt. Das 112 Seiten starke Magazin ist in der Pressestelle der Universität in Erlangen, Schlossplatz 3, erhältlich oder im Internet unter:

http://www.uni-erlangen.de/infocenter/presse/publikationen/unikurier_magazin/uk107/schwerpunkt.pdf

Weitere Informationen für die Medien:

Ute Missel
Pressestelle
Tel.: 09131/ 85-24036
ute.missel@zuv.uni-erlangen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Erlangen-Nürnberg: Fragen zur Zeit - Antworten aus der Wissenschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124775/">Universität Erlangen-Nürnberg: Fragen zur Zeit - Antworten aus der Wissenschaft </a>