Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Wiederkehr der Religionen?

28.09.2006 - (idw) VolkswagenStiftung

Standortbestimmung und Fragehorizonte. - Die Stiftungsinitiative "Pro Geisteswissenschaften" unterstützt Workshop an der Universität Münster Gotteskrieger und Friedensbeter, ein wiedergeborener US-Präsident und der Papst als Popstar: Die einen jubeln, die anderen zittern. Doch alle sehen die Religionen auf dem Vormarsch und diskutieren eifrig über Kopftücher und Kruzifixe, Gottesbezüge und Blasphemien. Alles nur ein Medienrummel? Weiter gehende Antworten erwartet die Öffentlichkeit nicht zuletzt von den Geisteswissenschaften und vor allem von der Theologie, die damit die Gelegenheit erhält, ihre gesellschaftliche Relevanz zu beweisen. Damit ist der Rahmen gesteckt für die Tagung "Wiederkehr der Religionen. Standortbestimmung und Fragehorizonte", die vom 19. bis 21. Oktober 2006 an der Universität Münster stattfindet. Veranstalter ist Professor Dr. Hubert Wolf, Träger des Communicator-Preises 2004, vom Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Universität. Ziel der Tagung ist es, interessierte Öffentlichkeit, Journalisten und Wissenschaftler miteinander ins Gespräch zu bringen. Die Veranstalter laden daher interessierte Journalistinnen und Journalisten herzlich ein zur Podiumsdiskussion am Donnerstag, dem 19. Oktober 2006, um 19 Uhr in der Aula des Schlosses der Universität Münster (Ende der Gesprächsrunde gegen ca. 22 Uhr).

Nach der Eröffnung durch Professor Dr. Hubert Wolf diskutieren:
-- Dr. Eva-Maria Streier, Direktorin des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Bonn (Moderation)
-- Pater Dr. Hermann Breulmann SJ, Rektor St. Michael, München
-- Dr. Peter Frey, Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Berlin
-- Dr. Hans Michael Heinig, Juristische Fakultät, Universität Heidelberg
-- Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Hannover
-- Dagmar Mensink, Referentin für Kirchen und Religionsgemeinschaften beim Parteivorstand der SPD, Berlin
-- Dr. Hans Reckers, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Frankfurt
-- Bernd Ulrich, Die ZEIT, Hamburg

Die Tagung wird gefördert im Rahmen der Initiative "Pro Geisteswissenschaften", die getragen wird von dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Fritz Thyssen Stiftung, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der VolkswagenStiftung. Weitere Informationen - auch zur gesamten Tagung vom 19. bis 21.10. - finden Sie im Web unter http://fb02.uni-muenster.de/mnkg.

Kontakt VolkswagenStiftung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Christian Jung
Telefon: 0511 8381 - 380
E-Mail: jung@volkswagenstiftung.de

Kontakt Tagung
Universität Münster
Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte
Prof. Dr. Hubert Wolf
Telefon: 0251 83 - 22626
E-Mail: hwolf@uni-muenster.de

Veranstaltungsort:
Universität Münster
Aula des Schlosses
Schlossplatz 2
48149 Münster

Der Text der Presseinformation steht im Internet zur Verfügung unter
http://www.volkswagenstiftung.de/service/presse.html?datum=20060928

uniprotokolle > Nachrichten > Wiederkehr der Religionen?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124792/">Wiederkehr der Religionen? </a>