Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. Juli 2019 

Handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen

28.09.2006 - (idw) Laser Zentrum Hannover e.V.

Zusammen mit Industriepartnern hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen entwickelt. Mit dem neuartigen Handlaser-Werkzeug ist eine zeit- und kostengünstige Bearbeitung möglich. Durch die flexible, handgeführte Bearbeitung entfallen zeit- und personalintensive Teach-In-Prozesse und CAD-Anpassungen der stationären Handhabungssysteme. Zusammen mit Industriepartnern hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen entwickelt. Ein Prototyp des Systems ist auf der Messe EuroBlech in Hannover (24.-28.10.06) auf Stand C 21 in Halle 12 zu besichtigen.
Nachteil des bisher üblichen Laserstrahlhärtens ist, dass es bislang nur mit CNC-Maschinen oder Robotern zum Einsatz kommt, was einen hohen Programmier- bzw. Teach-In-Aufwand erfordert. Mit dem neuartigen Handlaser-Werkzeug ist eine zeit- und kostengünstige Bearbeitung möglich.
Das Handgerät hat eine maximale Vorschubgeschwindigkeit von 500 mm/min. Besonders Vorteilhaft ist hierbei die Zugänglichkeit bei komplexen Bauteilgeometrien, die durch ein entsprechendes Antriebskonzept und eine kompakte Strahlführung gewährleistet wird. Industrieübliche Festkörperlaser mit bis zu 4 kW Leistung sind problemlos mit diesem Gerät nutzbar.
Neben dem Härteergebnis ist die Sicherheit des Gerätes während des Betriebs von größter Wichtigkeit. Um zu verhindern, dass aus dem Gerät unbeabsichtigt Laserstrahlung austreten kann, wurden umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen bietet die variable Einsatzmöglichkeit des handgeführten Lasersystems im Herstellungsprozess und an der Fertigungslinie immense wirtschaftliche Vorteile. Durch die flexible, handgeführte Bearbeitung entfallen zeit- und personalintensive Teach-In-Prozesse und CAD-Anpassungen der stationären Handhabungssysteme.
Das Projekt wurde mit Mitteln der AiF durch die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. gefördert.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
http://www.lzh.de

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.

Auf www.lzh.de unter Publikationen/Pressemitteilungen können Sie alle Pressemitteilungen aus dem LZH finden. Die Texte sind mit Datum und Titel gekennzeichnet. Manche Texte haben auch Bilder zum Downloaden, ebenfalls mit Datum und Titel gekennzeichnet.

uniprotokolle > Nachrichten > Handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124831/">Handgeführtes Lasersystem zum Härten von Schneid- und Umformwerkzeugen </a>