Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Reinhard Maschuw übernimmt kommissarisch Vorstandsvorsitz im Forschungszentrum Karlsruhe

29.09.2006 - (idw) Forschungszentrum Karlsruhe in der Helmholtz-Gemeinschaft

Professor Dr. Reinhard Maschuw, Mitglied des Vorstandes des Forschungszentrums Karlsruhe, wurde vom Aufsichtsrat des Forschungszentrums zum 1. Oktober 2006 mit der zusätzlichen kommissarischen Wahrnehmung der Funktion des Vorstandsvorsitzenden beauftragt. Professor Maschuw übernimmt die Aufgabe von Professor Dr. Manfred Popp, der zum 30. September altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet. Professor Dr. Reinhard Maschuw gehört dem Vorstand des Forschungszentrums Karlsruhe seit Oktober 2000 an. Zum 1. Oktober 2006 wurde er vom Aufsichtsrat mit der zusätzlichen kommissarischen Leitung der Funktion des Vorstandsvorsitzenden des Forschungszentrums Karlsruhe beauftragt.

Professor Maschuw übernimmt damit bis zur Berufung eines neuen Vorstandsvorsitzenden die Aufgaben von Professor Dr. Manfred Popp, der in dieser Funktion das Forschungszentrum Karlsruhe in den vergangenen 15 Jahren geleitet und geprägt hat und zum 30. September 2006 altersbedingt aus dem Vorstand des Zentrums ausscheidet.

Professor Maschuw, Jahrgang 1943, studierte und promovierte an der Universität Hamburg. Ab 1971 war er wissenschaftlicher Angestellter im dortigen Institut für Experimentelle Physik, bevor er 1979 zum ersten Mal zum Forschungszentrum Karlsruhe wechselte. Hier leitete er bis 1992 im Institut für Kernphysik die Arbeitsgruppe Neutrinophysik - unterbrochen durch einen zweijährigen Forschungsaufenthalt am Rutherford Appleton Laboratory (Großbritannien). 1992 wurde er auf eine C4-Professur an die Universität Bonn berufen, bevor er im Jahr 2000 in den Vorstand des Forschungszentrums Karlsruhe wechselte.

Das Forschungszentrum Karlsruhe ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, die mit ihren 15 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 2,1 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands ist. Die insgesamt 24000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helmholtz-Gemeinschaft forschen in den Bereichen Struktur der Materie, Erde und Umwelt, Verkehr und Weltraum, Gesundheit, Energie sowie Schlüsseltechnologien.

Joachim Hoffmann 29. September 2006

Das Farbfoto senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu (Telefon 07247 82-2861).

Diese Presseinformation ist auch im Internet unter der Adresse des Forschungszentrums Karlsruhe abrufbar: http://www.fzk.de

uniprotokolle > Nachrichten > Reinhard Maschuw übernimmt kommissarisch Vorstandsvorsitz im Forschungszentrum Karlsruhe
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124908/">Reinhard Maschuw übernimmt kommissarisch Vorstandsvorsitz im Forschungszentrum Karlsruhe </a>