Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Originelle Eyetracking-Anwendung: GALA Award 2006 für Augsburger Informatikstudenten

30.09.2006 - (idw) Universität Augsburg

Gleich zwei Auszeichnungen konnten die Augsburger Informatikstudenten Nikolaus Bee und Michael Nischt zusammen mit ihrem holländischen Kollegen Arjen Hoekstra von der Universität Twente auf der diesjährigen internationalen Tagung "Intelligent Virtual Agents" (IVA) in Marina del Rey, Kalifornien, USA, einheimsen. Die internationale Jury unter dem Vorsitz von Zsófia Ruttkay verlieh den Studenten für ihr Projekt "Attentive Virtual Presentation Agents" den GALA Award 2006 in der Kategorie "Lifelike Agent Application". GALA steht für Gathering of Animated Lifelike Agents - ein jährlich stattfindendes Festival, auf dem die neuesten Entwicklungen im Bereich "Intelligente virtuelle Agenten" präsentiert werden. Besonders gelobt wurden von der Jury die Originalität der Anwendung und die internationale Zusammenarbeit der Studenten. Das Studentenprojekt hat jedoch nicht nur die Jury überzeugt, sondern erhielt auch vom wissenschaftlichen Publikum der Tagung die meisten Stimmen.

DYNAMISCHE ANPASSUNG DER CHARAKTERE AN DAS BENUTZERINTERESSE

In der interaktiven Installation präsentieren zwei virtuelle japanische Charaktere dem Benutzer Information über die Forschungsbereiche eines Instituts. Durch die Analyse typischer Augenbewegungsmuster mit Hilfe moderner Eyetracking Methoden erhält das System Hinweise auf das Interesse des Benutzers und passt die Präsentation der Charaktere dynamisch an. Charaktere mit perzeptiven Fähigkeiten sind ein wichtiger Schritt, um die Mensch-Maschine Interaktion natürlicher und intuitiver zu gestalten.

Durchgeführt wurde das Projekt am National Institute of Informatics (NII) in Tokyo, mit dem die Augsburger Fakultät für Angewandte Informatik seit mehreren Jahren durch ein Memorandum of Understanding verbunden ist und seither einen regelmäßigen Austausch von Studenten durchführt.

Ein weiteres Projekt wurde von den Augsburger Studierenden der Informatik Bettina Conradi, Stephan Hammer, Malte Iversen, Eva Lösch, Thorsten Pajonk und Katharina Stamm eingereicht und als eines von zehn Projekten für den GALA-Award nominiert. EA
____________________

URL zum System (inkl. Video und Screenshots): http://research.nii.ac.jp/~prendinger/GALA2006/
____________________

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:
Prof. Dr. Elisabeth André
Lehrstuhl für Multimedia-Konzepte und Anwendungen
Institut für Informatik
Universität Augsburg
86135 Augsburg Germany
Telefon 0821/598 2341
elisabeth.andre@informatik.uni-augsburg.de
http://mm-werkstatt.informatik.uni-augsburg.de/

uniprotokolle > Nachrichten > Originelle Eyetracking-Anwendung: GALA Award 2006 für Augsburger Informatikstudenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/124925/">Originelle Eyetracking-Anwendung: GALA Award 2006 für Augsburger Informatikstudenten </a>