Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Würzburger Psychologen sind "highly cited"

04.10.2006 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Drei neuere Arbeiten von Forschern aus dem Institut für Psychologie der Uni Würzburg gehören zu den weltweit am häufigsten zitierten Veröffentlichungen aus den Bereichen Psychiatrie und Psychologie. Dies ist das Ergebnis einer von Thomson Scientific, einem Unternehmen der Thomson Corporation, durchgeführten Studie. Drei Würzburger Publikationen aus den Jahren 2003 und 2004 haben es in die exklusive Gruppe der so genannten "higly cited papers" geschafft. Damit sind Forschungsartikel gemeint, die besonders häufig von anderen Wissenschaftlern zitiert werden und die in der Welt der Forschung darum als besonders bedeutsam gelten.

Es handelt sich um diese drei Arbeiten der Würzburger Psychologen:

- eine international vergleichende Studie über die orthographiespezifische Leseentwicklung (Foundation of literacy acquisition in European orthographies, British Journal of Psychology, 2003), an der Professor Wolfgang Schneider mitgewirkt hat,

- ein kognitives Erklärungsmodell sozialer Vergleichsprozesse (Comparison processes in social judgment: Mechanisms and consequences, Psychological Review, 2003), das von Thomas Mussweiler (inzwischen Professor an der Universität Köln) entwickelt wurde,

- und eine Zwei-Prozess-Theorie sozialen Verhaltens (Reflective and impulsive determinants of social behavior, Personality and Social Psychology Review, 2004) von Professor Fritz Strack und Roland Deutsch.

Sonderdrucke dieser Publikationen können bei den Autoren angefordert werden:

deutsch@psychologie.uni-wuerzburg.de
thomas.mussweiler@uni-koeln.de
schneider@psychologie.uni-wuerzburg.de
strack@psychologie.uni-wuerzburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Würzburger Psychologen sind "highly cited"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125092/">Würzburger Psychologen sind "highly cited" </a>