Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Wechsel an der Spitze von Wissenschaft im Dialog

13.10.2006 - (idw) Wissenschaft im Dialog

Berlin. Gerold Wefer folgt Joachim Treusch im Amt des Lenkungsausschussvorsitzenden bei Wissenschaft im Dialog (WiD). Der Bremer Meeresgeologe und Communicator-Preisträger Wefer hat den Vorsitz zum 1. Oktober 2006 übernommen. Am 16. Oktober wird der scheidende Vorsitzende Treusch in Berlin feierlich verabschiedet. Gerold Wefer ist Professor für Allgemeine Geologie an der Universität Bremen. Sein Forschungsgebiet sind die Ablagerungen der Weltmeere. Er hat an vielen Expeditionen mit Forschungsschiffen teilgenommen. Wefer leitet eines der sechs Forschungszentren der Deutschen Forschungsgemeinschaft und das MARUM, das Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen. Seit vielen Jahren engagiert sich Wefer für die verständliche Darstellung von Forschungsarbeit für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen. Seine umfangreiche Erfahrung im Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit hat er in zahlreichen Projekten seit Beginn der 80er Jahre unter Beweis gestellt. Hierzu gehören populärwissenschaftliche Filme, die "Wochen der Meeresforschung", der "Tag des offenen Schiffes", und die maßgebliche Beteiligung an der wissenschaftlichen Konzeption und am Bau des Universum Science Center in Bremen.

Der Lenkungsausschuss von WiD wählte Professor Dr. Gerold Wefer bereits in seiner Sitzung am 21. November 2005 als Nachfolger von Professor Dr. Joachim Treusch. Ausschlaggebend für die Wahl von Wefer war die Tatsache, dass er als lokaler Partner maßgeblich zum Erfolg des Wissenschaftssommers 2002 in Bremen beigetragen hat und das Land Bremen/Bremerhaven drei Jahre später erfolgreich zum Sieg im Wettbewerb um den Titel "Stadt der Wissenschaft" geführt hat.

"Ich werde konsequent die Arbeit von Herrn Treusch fortführen und zusammen mit den Trägern von WiD den Dialog zwischen Wissenschaft und Bevölkerung weiter vorantreiben. Aufbauend auf die Erfahrung und Kompetenz von WiD werden wir neue fächerübergreifende Projekte in Angriff nehmen, insbesondere für junge Leute", bekräftigte Wefer zu seinem Amtantritt.

Joachim Treusch verlässt WiD nach zwei Amtzeiten. Gemeinsam mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen hat er WiD aus der Taufe gehoben, engagiert aufgebaut und entscheidend geprägt. Seit dem 01. Oktober 2006 nimmt Treusch neue Aufgaben als Präsident der privaten International University Bremen wahr. Am 16. Oktober 2006 wird Joachim Treusch in Berlin feierlich aus seinem Amt bei WiD verabschiedet.

Fragen und Akkreditierung für den 16. Oktober: Caroline Wichmann, Mobil: +49.173.2152044, Email: caroline.wichmann@w-i-d.de.

Den Lebenslauf von Prof. Dr. Gerold Wefer finden Sie im Presse-Center unter www.wissenschaft-im-dialog.de.
Weitere Informationen: http://www.wissenschaft-im-dialog.de
uniprotokolle > Nachrichten > Wechsel an der Spitze von Wissenschaft im Dialog
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125683/">Wechsel an der Spitze von Wissenschaft im Dialog </a>