Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Vizepräsident Mielenhausen verabschiedet sich aus dem Präsidium der HRK

16.10.2006 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Nach sechsjähriger Amtszeit als Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) wurde der Präsident der FH Osnabrück, Prof. Dr. Erhard Mielenhausen am vergangen Dienstag von der HRK Präsidentin Prof. Margret Wintermantel im Rahmen der Senatssitzung der Rektorenkonferenz in Osnabrück verabschiedet. Mielenhausen schied nach drei aufeinanderfolgenden Amtszeiten als Sprecher der Fachhochschulen in der HRK satzungsgemäß aus. Sein Nachfolger ist Prof. Andreas Geiger, Präsident der FH Magdeburg.

Präsidentin Wintermantel würdigte vor dem Senat der HRK vor allem die Verdienste Mielenhausens um den Zusammenhalt und Interessenausgleich zwischen Universitäten und Fachhochschulen. Sein Einsatz für die Entwicklung der Fachhochschulen in Deutschland habe immer zugleich auch die Gesamtinteressen aller Hochschulen im Auge gehabt und sei von dem Willen um Interessenausgleich geprägt gewesen. Die Erfahrungen seiner langjährigen Mitgliedschaft im Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland - dem höchsten Gremium der Politikberatung im Wissenschaftsbereich - sei von unschätzbarem Wert für die Beratungen in der HRK gewesen; man werde sie vermissen.

Mielenhausen bedankte sich bei seinen Kolleginnen und Kollegen sowie beim Sekretariat der HRK für die gute Zusammenarbeit und erlebnisreiche Zeit im Präsidium und wünschte angesichts der sich abzeichnenden Umbrüche im Hochschulbereich eine glückliche Hand bei der Lösung der schwierigen Aufgaben.

uniprotokolle > Nachrichten > Vizepräsident Mielenhausen verabschiedet sich aus dem Präsidium der HRK
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125857/">Vizepräsident Mielenhausen verabschiedet sich aus dem Präsidium der HRK </a>