Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Qualitätssiegel für Masterstudiengang der Universität Jena

18.10.2006 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Internationaler Master "Deutsch als Fremdsprache" gehört unter die TOP 10 in Deutschland Jena (18.10.06) Über 400 Master-Studiengänge gibt es inzwischen deutschlandweit. Der Internationale Master "Deutsch als Fremdsprache" (DaF) von der Universität Jena gehört unter die TOP 10. Dies haben gerade der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ermittelt und den Jenaer Studiengang als einen der zehn besten deutschen Master-Studiengänge ausgezeichnet. Neben einem Preisgeld von je 20.000 Euro erhalten die zehn prämierten Studiengänge, die aus 121 Bewerbungen von 77 Hochschulen aus allen Fächern ausgewählt wurden, das Qualitätslabel "TOP 10 International Master's Degree Courses made in Germany".

"Wir stehen weltweit damit ausgezeichnet da", freut sich Prof. Dr. Hans Barkowski vom Jenaer Institut für Auslandsgermanistik über das neue Gütesiegel, das am 1. Dezember offiziell in Berlin überreicht wird. Er betont, dass dieser Erfolg nur möglich wurde durch den hohen Einsatz des gesamten Institutsteams, der lehrenden Kollegen ebenso wie der Sekretariate und wissenschaftlichen Hilfskräfte. "Die Auszeichnung wird uns dabei helfen, unser Studienangebot noch bekannter zu machen, und unsere Stellung im Wettbewerb um die besten Studenten nachhaltig stärken", ergänzt sein Kollege Prof. Dr. Hermann Funk.

Den ausgezeichneten Programmen werden von den Juroren ein besonders innovatives Konzept, eine qualitativ hochwertige Lehre und eine überzeugende internationale Ausrichtung bescheinigt.

Dabei ist der Jenaer DaF-Master, der in enger Zusammenarbeit mit Universitäten in Dublin, Budapest und Thessaloniki angeboten wird, noch gar nicht so alt. 2002 gestartet und im Folgejahr als erster Masterstudiengang der Jenaer Universität akkreditiert, führt der Studiengang nach vier Semestern zum weltweit anerkannten Mastertitel - dessen Wert durch die Auszeichnung sicher noch steigt.

Zurzeit sind insgesamt 128 Studenten aus aller Welt eingeschrieben, um die Methodik und Didaktik der Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache zu erlernen. In erster Linie wendet sich das Master-Programm daher an Studierende, die Deutsch im In- oder Ausland unterrichten möchten. Interessenten müssen einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss vorweisen und das Jenaer Auswahlverfahren bestehen. Denn die Auslandsgermanisten setzen konsequent auf hohe Qualität - bei den Studierenden ebenso wie beim Lehrangebot und bei der studienbegleitenden Betreuung. Dafür soll auch das Preisgeld eingesetzt werden.

Kontakt:
Prof. Dr. Hans Barkowski / Prof. Dr. Hermann Funk
Institut für Auslandsgermanistik / Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944350
Fax: 03641 / 944352
E-Mail: daf.daz[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.master-daf.de
uniprotokolle > Nachrichten > Qualitätssiegel für Masterstudiengang der Universität Jena
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125999/">Qualitätssiegel für Masterstudiengang der Universität Jena </a>