Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Jugend im Visier - Fachtagung zu Rechtsextremismus

27.10.2006 - (idw) Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)

Fachtagung am 7. und 8. 11. 2006, InterCityHotel, Magdeburg
Jugend im Visier - Rechtsextreme Sondierungen und Gegenstrategien im öffentlichen Raum Der Rechtsextremismus hat sich trotz der Anstrengungen von Politik und Zivilgesellschaft auf besorgniserregendem Niveau stabilisiert. Außer den Gewalttaten schockiert die in verschiedenen Regionen gelungene Verankerung rechtsextremer Organisationen in den sozialen und politischen Strukturen vor Ort.

Die Tagung stellt sich jenseits von Dramatisierung oder Verharmlosung die Aufgabe, verschiedene Sektoren rechtsextremer Strategie und Gegenbewegungen dazu in den Blick zu nehmen, um einerseits den Ursachen des Rechtsextremismus näher zu kommen und andererseits die Effektivität von Gegenbewegungen zu untersuchen. Dabei wird der Entwicklung im Jugendbereich besondere Beachtung geschenkt, steht sie doch als "Zukunft" im Visier von Rechtsextremisten und ihren Gegnern.

Die Tagung widmet sich der Differenz von Stadt und Land, der Präsenz im politischen Raum und politischen Antworten darauf sowie überraschenden und alternativen Gegenstrategien auf rechtsextreme Dominanzbestrebungen. Ein öffentlicher Abendvortrag (7. November, 20 Uhr) präsentiert neueste Erkenntnisse zur rechtsextremen Disposition Jugendlicher am Beispiel rechtsextremer Aussteiger.

Die Tagung ist eine Veranstaltung der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit in Kooperation mit dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V., der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) und Miteinander e.V. Die Tagung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zur Veranstaltung laden wir alle MedienvertreterInnen herzlich ein und freuen uns auf eine redaktionelle Begleitung. Für Fragen und Rückmeldungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Christine Müller, BAG Katholische Jugendsozialarbeit: Tel. 0211/94485-29
Dr. Stephan Bundschuh, Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA) e.V.: Tel.: 0211/159255-5
Norbert Doktor, Pressesprecher, Hochschule Magdeburg-Stendal (FH), Tel.: 0391-886 41 44

uniprotokolle > Nachrichten > Jugend im Visier - Fachtagung zu Rechtsextremismus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126636/">Jugend im Visier - Fachtagung zu Rechtsextremismus </a>