Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Pole Position für internationale Karrieren

30.10.2006 - (idw) ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin

Pole Position für internationale Karrieren
Financial Times: EMBA 2006 - ESCP-EAP Berlin unter den Top 5 aus Deutschland

Berlin. Wer bei der Auswahl seines MBA-Programms auf beste Karriereaussichten Wert legt, sollte sich an der ESCP-EAP bewerben. Der European Executive MBA (EEMBA) rangiert im aktuellen Ranking der Financial Times weltweit auf Platz 1 im Hinblick auf die Karriereaussichten der Programmteilnehmer. In Bezug auf die internationale Erfahrung, die den Studierenden an verschiedenen Standorten geboten wird, kann der europäische Multi-Campus den 4. Platz für sich verbuchen. In der Gesamtwertung ist die ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin unter den Top 5 der Executive MBA's aus Deutschland. Das Ranking beobachtet international die besten 85 Executive MBA-Programme. Als Vergleichskriterien wurden neben den beruflichen Perspektiven auch die Diversität der Hochschule sowie die Forschungsergebnisse berücksichtigt. Dabei zeigen sich die besonderen Stärken des transnationalen MBA-Programms der ESCP-EAP: Bei dem 18-monatigen European Executive MBA (EEMBA) werden die Teilnehmer an allen fünf Standorten des europäischen Multi-Campus rekrutiert. Eine länderübergreifende Aufnahme-Jury entscheidet über die Vergabe der Studienplätze und gewährleistet neben der Qualität auch eine hohe Diversität in Bezug auf den kulturellen und den beruflichen Hintergrund der Studierenden. So kommen im aktuellen Jahrgang 123 Manager, Ingenieure, Juristen, Geisteswissenschaftler und viele Mehr aus 24 Ländern zusammen. Die 125-köpfige internationale Professorenschaft unterrichtet gemeinsam mit anerkannten Experten aus der Wirtschaft.

Der transnationale European Executive MBA (EEMBA) ist genau auf die Bedürfnisse von Führungskräften und Unternehmen zugeschnitten und kann in 3 Varianten - Weekly-, Monthly- und Fulltime Track - hoch flexibel sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend absolviert werden. 9 Core Courses und 26 Electives werden an allen 5 europäischen Standorten der Hochschule forschungsgeleitet durchgeführt und durch 5 einwöchige Seminare an Partneruniversitäten auf verschiedenen Kontinenten ergänzt. Ein International Consulting Project rundet die Programmstruktur ab. In internationalen MBA-Rankings überzeugt die ESCP-EAP insbesondere durch die Internationalität und das Leistungsspektrum des Studiums sowie durch die Auswahl und die Karriereaussichten ihrer Programm-Teilnehmer.

Infos und Kontakt zum European Executive MBA (EEMBA)
Sassan Yussefi, Tel.: +49 (0)30 / 32 007-183, eemba@escp-eap.de

Wer detaillierte Informationen zu den Master- und MBA Programmen der ESCP-EAP Berlin wünscht, hat dazu schon bald Gelegenheit - bei einem Besuch auf dem schönen Berliner Campus der ESCP-EAP in nächster Nachbarschaft zum Charlottenburger Schloss am
10. November, Tag der Offenen Tür in der ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin, Heubnerweg 6, 14059 Berlin, www.escp-eap.de

Hintergrundinformationen

ESCP-EAP: Das Europa-Studium - Management an 5 europäischen Standorten
Die ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin ist der deutsche Campus der ESCP-EAP European School of Management mit weiteren Standorten in Paris, London, Madrid und Turin. An ihrem weltweit einzigartigen Multi-Campus mit 5 eigenen Standorten in 5 europäischen Ländern vermitteln die transnationalen Programme der ESCP-EAP wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse sowie intensive interkulturelle Erfahrungen.

Vom wirtschaftswissenschaftlichen Hauptstudium über Promotions- und MBA-Programme bis zur Corporate Education bietet die ESCP-EAP Berlin ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für internationale Führungskräfte. Dazu gehören spezielle Master- und MBA-Studiengänge, die über das klassische Format der Austauschprogramme hinausgehen. Inhalt und Struktur der transnationalen Programme an der ESCP-EAP sind länderübergreifend aufeinander abgestimmt und führen mehr als 20 Nationalitäten in Studien- und Projektgruppen zusammen.


Die ESCP-EAP Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und arbeitet seit 30 Jahren in Deutschland. Hier ist sie die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen anerkannt worden ist - AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS). Die ESCP-EAP geht zurück auf die älteste Wirtschaftshochschule Europas wird von der Deutsch-Französischen Hochschule unterstützt.
Weitere Informationen: http://www.escp-eap.de
uniprotokolle > Nachrichten > Pole Position für internationale Karrieren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126703/">Pole Position für internationale Karrieren </a>