Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Einladung Verbraucherkonferenz: Nanotechnologie

30.10.2006 - (idw) Institut für ökologische Wirtschaftsforschung gGmbH

Vom 18. bis 20. November 2006 wird erstmalig in Deutschland eine Verbraucherkonferenz zum Thema Nanotechnologie veranstaltet. Die Konferenz bildet den öffentlichen Abschluss eines mehrwöchigen Verfahrens, in dem sich Bürgerinnen und Bürger intensiv mit den Potenzialen und möglichen Gefahren nanotechnologischer Anwendungen in den Bereichen Lebensmittel, Kosmetika und Textilien auseinandergesetzt haben. An zwei Vorbereitungswochenenden hat die 16-köpfige Gruppe Fragen zur Nanotechnologie erarbeitet und Sachverständige ausgewählt. Diese werden am 18. und 19. November in einer öffentlichen Anhörung in der Katholischen Akademie befragt. Anschließend zieht sich die Bürgergruppe zu einer geschlossenen Beratung zurück, um ihr Verbrauchervotum zur Nanotechnologie zu verfassen. Der Öffentlichkeit wird das Votum am 20. November 2006 im Bundespresseamt vorgestellt.

Dieses Modellprojekt wurde vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) initiiert und gemeinsam mit dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen
(UfU) sowie dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) durchgeführt.

Das BfR sowie die Organisatoren UfU und IÖW laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Verbraucherkonferenz Nanotechnologie:

Sonnabend, 18.11.2006, 9-19 Uhr
Sonntag, 19.11.2006, 9-14 Uhr
Ort:
Tagungszentrum der Katholischen Akademie
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin (Mitte)
http://www.hotel-aquino.de

Montag, 20.11.2006, 10-11 Uhr
Pressekonferenz
11-14 Uhr
Präsentation und Übergabe des Verbrauchervotums an Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft
Ort:
Bundespresseamt
Eingang Reichstagsufer 14
11044 Berlin (Mitte)

Kontakt und weitere Informationen:
Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU) e.V.
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin
Silke Domasch
Tel.: 030-428 49 938
Fax: 030-428 00 485
silke.domasch@ufu.de
http://www.ufu.de/verbraucherkonferenz.html

Anmeldung:
Die Veranstaltung ist öffentlich.
Eine Anmeldung ist erforderlich, eine Faxvorlage finden Sie unter http://www.ufu.de/verbraucherkonferenz.html. Bitte richten Sie Ihre Anmeldung unter dem Stichwort "Verbraucherkonferenz Nanotechnologie" und unter Angabe der Tage, an denen Sie teilnehmen möchten, bis zum 08.11.2006 an:

Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU)
Silke Domasch
silke.domasch@ufu.de
Fax: 030-428 00 485

Die Anmeldung wird erst mit der Bestätigung verbindlich.

Hinweis für Journalist/innen:
Wir laden Sie herzlich zu der Verbraucherkonferenz sowie zum Pressegespräch am Montag, dem 20.11.2006 um 10 Uhr im Bundespresseamt ein. Anmeldungen bitte an silke.domasch@ufu.de.

Zur Methode:
Die Verbraucherkonferenz ermöglicht die direkte Beteiligung von Verbraucherinnen und Verbrauchern an der öffentlichen und politischen Diskussion. Sie lehnt sich dabei an das Modell der so genannten Konsensus-Konferenzen aus Dänemark an. Die Erfahrungen zeigen, dass Bürger schlüssige und gut durchdachte Empfehlungen zu komplexen Themen aus Wissenschaft und Technik abgeben können, wenn man ihnen die Möglichkeit gibt, sich mit den relevanten Informationen auseinander zu setzen.

Weitere Informationen: http://www.ufu.de/verbraucherkonferenz.html Programm und Anmeldeformular http://www.ioew.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung Verbraucherkonferenz: Nanotechnologie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126778/">Einladung Verbraucherkonferenz: Nanotechnologie </a>