Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Ausschreibung des Wissenschaftspreises 2007 im Themenfeld Mobilität: Straße, Schiene, Luft

02.11.2006 - (idw) Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftspreis 2007:
Mobilität: Straße, Schiene, Luft

Der Industrie-Club Düsseldorf als Stifter schreibt in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen zum zehnten Mal den Wissenschaftspreis im Land Nordrhein-Westfalen aus. Durch großzügige Zustiftungen der Schwarz Pharma AG und der Ernst Poensgen-Stiftung ist der Preis mit ¤ 20.000 dotiert. Der Wissenschaftspreis soll dazu beizutragen, die Lücke zwischen Grundlagenforschung und Innovation in der Anwendung zu schließen. Er wird in jährlich wechselnden wissenschaftlichen Disziplinen vergeben.

Der Wissenschaftspreis 2007 wird für herausragende Forschungsarbeiten im Themenfeld Mobilität: Straße, Schiene, Luft ausgeschrieben.
Es sollen Arbeiten ausgezeichnet werden, die zu einer Verbesserung der Effizienz, Sicherheit, Leistungsfähigkeit sowie zu einer Steigerung des Nutzwertes und Komforts und einer besseren Auslastung der Infrastrukturen zu Land, zu Wasser und in der Luft beitragen. In Betracht kommen neue Fahrzeug- und Antriebskonzepte, Innovationen bei Materialien und Fertigungsverfahren sowie auch beim Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Fahrzeug und in der Verkehrsleitung (z.B. Navigation). Zugelassen sind Arbeiten aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Diese sollen die Anwendung von grundlagenwissenschaftlichen Erkenntnissen für Innovationen im Mobilitätsbereich dokumentieren.

Der Preis richtet sich an Forscherinnen und Forscher, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses nicht älter als 35 Jahre sind. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die Forschungsarbeit an Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen oder in Unternehmen im Lande Nordrhein-Westfalen angefertigt oder abgeschlossen haben. Teilnahmeberechtigt sind auch Bewerber, die ihren Wohnsitz in einem anderen Land haben. Zugelassen sind Forschungsarbeiten (auch Gemeinschaftsarbeiten und nicht veröffentlichte Arbeiten), Promotions- und Habilitationsschriften, jedoch keine Diplomarbeiten. Die Arbeiten dürfen nicht älter als zwei Jahre sein.

Die Mitglieder der Jury sind Dr. Gustav A. von Halem, Vorsitzender des Vorstandes des Industrie-Clubs Düsseldorf, Prof. Dr. Dr. h.c. Gert Kaiser, Präsident des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen, Staatssekretär Dr. Jens Baganz, Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Ulrich Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Henkel KGaA, Prof. Dr.-Ing. Bernd Heißing, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, Technische Universität München, Prof. Dr. Andreas Dillmann, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Braunschweig/Göttingen sowie Prof. Dr.-Ing. Markus Hecht, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Land- und Seeverkehr, Technische Universität Berlin.

Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2006.
Interessenten wenden sich bitte an das Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Dr. Arne Claussen, 40190 Düsseldorf, Tel.: 0211/38790-19, Fax: 0211/370586,
E-Mail: claussen@wznrw.de

Die Ausschreibungsunterlagen können im Internet abgerufen werden unter der Adresse: http://www.wznrw.de/wz/veran/wispreis/ausschr.htm

uniprotokolle > Nachrichten > Ausschreibung des Wissenschaftspreises 2007 im Themenfeld Mobilität: Straße, Schiene, Luft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/127003/">Ausschreibung des Wissenschaftspreises 2007 im Themenfeld Mobilität: Straße, Schiene, Luft </a>