Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Eröffnung Innovationscluster Nanotechnologie - 27.11.2006 - Einladung zur Pressekonferenz 15 Uhr

07.11.2006 - (idw) Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Die zunehmende Komplexität im Innovationsprozess erfordert mehr Kooperation und engere Zusammenarbeit als bisher. Die Fraunhofer-Gesellschaft hat dies frühzeitig erkannt und zu einigen ausgewählten Themen Innovationscluster eingerichtet. Es gibt bisher 4 Innovationscluster in Chemnitz, Erlangen, Jena und Stuttgart; in Dresden ist das deutschlandweit fünfte Innovationscluster geplant. Die Pressekonferenz zur feierlichen Eröffnung des Dresdner Innovationsclusters "nano for production" findet am 27.11.2006 15 Uhr statt. Im internationalen Vergleich verfügt Deutschland über ein gut ausgebautes und differenziertes Wissenschaftssystem. Darauf aufbauend hat die Fraunhofer-Gesellschaft begonnen, Innovationscluster mit regionalen Kernen als Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit von Forschern, Entwicklern und Umsetzern aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu errichten. Im Raum Dresden freuen wir uns, auf die lebendige Tradition in den Werkstoffwissenschaften und die Innovationskraft des Bereichs der Nanotechnologie aufsetzen zu können.

Am 27. November 2006 werden wir in einem Kreis von führenden Vertretern aus Industrie, Forschung und Politik unser Fraunhofer-Innovationscluster "nano for production" im IWS Dresden feierlich eröffnen. Hiermit möchten wir Sie ganz herzlich zur Pressekonferenz anlässlich der Eröffnungs­veranstaltung einladen.

Das Innovationscluster "nano for production" arbeitet daran, in Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen gemeinsam mit Fraunhofer-Instituten unter Leitung des Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) die Innovationskraft der Region weiter zu stärken und produktionstechnische Umsetzungen nanoskaliger Funktionen zu realisieren. Zusätzlich wird die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften unterstützt.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich, Sie bei der Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung unseres Innovationsclusters "nano for production" am 27. November 2006 um 15:00 Uhr in Dresden, Winterbergstr. 28 begrüßen zu können.

An der Pressekonferenz nehmen teil:
Prof. Dr. Frieder Meyer-Kramer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
Dr.-Ing. Willi Fuchs, Direktor des Vereins Deutscher Ingenieure
Dipl.-Wirt.-Ing. Dirk Hilbert, Wirtschaftsbürgermeister der Stadt Dresden
Prof. Dr. Eckhard Beyer, Leiter des Fraunhofer-Instituts IWS Dresden

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Teilnahme bis 15.11.2006 mit anhängender Mailantwort kurz bestätigen könnten.

Für Rückfragen stehe ich per Mail oder unter Tel. 0351 / 25 83 444 jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Dresden

Ralf Jäckel

Leiter Kommunikation

Antwortmail (an ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de):
Pressekonferenz zur Eröffnung des Dresdner Nanotechnologie-Innovationsclusters "nano for production"

am Montag, 27.11.2006, 15 Uhr

in Dresden, Winterbergstr. 28

O Ich nehme teil.
O Ich kann leider nicht teilnehmen.
O Bitte senden Sie mir die Pressemappe zu.

Name, Vorname:

Zeitschrift, Einrichtung:

uniprotokolle > Nachrichten > Eröffnung Innovationscluster Nanotechnologie - 27.11.2006 - Einladung zur Pressekonferenz 15 Uhr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/127258/">Eröffnung Innovationscluster Nanotechnologie - 27.11.2006 - Einladung zur Pressekonferenz 15 Uhr </a>