Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

ServLab ­ Servicewelten auf Knopfdruck

08.11.2006 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Am 4. Oktober 2006 eröffnete das ServLab in Stuttgart. Mit der Konzeption und dem Aufbau des ServLab leisten das Fraunhofer IAO und seine Partner sowohl für Unternehmen als auch für den Forschungsstandort Deutschland einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Dienstleistungsinnovationen. "Wir haben unser Wissen in einem weltweit einzigartigen Labor gebündelt und können den Unternehmen nun Lösungen für vielfältige Aufgabenstellungen bieten", so der Institutsleiter des Fraunhofer IAO, Dieter Spath, bei der Eröffnung des ServLab am 4. Oktober 2006. Ausgestattet mit vielseitigen technischen Möglichkeiten bietet das ServLab Dienstleistungsunternehmen eine umfassende Plattform für die Entwicklung und Gestaltung moderner Serviceleistungen. Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit mittels Virtual Reality Serviceinnovationen quasi "per Knopfdruck" erfahrbar zu machen.

Anhand neuester Computer- und Projektionstechnik lassen sich im ServLab virtuelle Räume generieren, wo Serviceprozesse in beliebigen Situationen und Umgebungen simuliert werden können. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung erläuterte zunächst Institutsdirektor Walter Ganz diese und andere Anwendungs-möglichkeiten des ServLab. Anschließend konnten rund 50 Besucher die Servicewelten von morgen erstmalig live erleben. Gemeinsam mit der Accor Hotellerie präsentierte das Fraunhofer IAO das erste zukunftsweisende Projekt: Um innovative Check-in-Prozesse zu entwickeln und zu testen wurde ein komplettes Hotel digitalisiert und in die virtuelle Realität gebracht. Professionelle Schauspieler des Münchner Unternehmenstheaters Vitamin T demonstrierten vor diesem Hintergrund eindrucksvoll verschiedene Servicesituationen in der virtuellen Hotellobby.

Mit der Konzeption und dem Aufbau des ServLab leisten das Fraunhofer IAO und seine Partner sowohl für Unternehmen als auch für den Forschungsstandort Deutschland einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Innovationen im Dienstleistungsbereich. Denn Dienstleistungsinnovationen sind im Vergleich zu Produktinnovationen zwar häufig kostengünstiger, jedoch mangelt es noch an der nötigen Erfahrung im Entwicklungsprozess. In der abschließenden Podiums¬diskussion wurde zudem deutlich, dass angesichts der Ausweitung des Dienstleistungshandels Innovationen notwendiger sind denn je, um im europäischen und im internationalen Wettbewerb erfolgreich zu sein. Durch die integrierte Betrachtung von Mensch, Organisation und Technik bietet das ServLab hierfür die optimale Plattform. Für 2008 ist deshalb im Rahmen des neuen ZVE (Zentrum für Virtual Engineering) die Errichtung einer weiterentwickelten Generation des ServLab geplant.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Daniela Singvogel
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 65, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-21 92
E-Mail: Daniela.Singvogel@iao.fraunhofer.de

uniprotokolle > Nachrichten > ServLab ­ Servicewelten auf Knopfdruck
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/127288/">ServLab ­ Servicewelten auf Knopfdruck </a>