Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Neues Kompetenzzentrum für Fluggasturbinen

20.11.2006 - (idw) Universität Stuttgart

Die Flugzeugantriebe der Zukunft sollen noch ökonomischer und noch ökologisch verträglicher sein. Das neue Kompetenzzentrum für Turbinen von Fluggasturbinen an der Universität Stuttgart, in dem sich der Münchner Triebwerkhersteller MTU Aero Engines mit den Instituten für Luftfahrtantriebe und für Thermodynamik der Luft- und Raumfahrt der Uni Stuttgart zusammengetan hat, wird hierzu wesentliche Impulse geben. Es ist das zweite von nur wenigen MTU-Zentren dieser Art; das erste wurde an der TU München eingerichtet.

Der Vertrag wird im Rahmen einer Feierstunde am 27. November um 12.00 Uhr im Institut für Luftfahrtantriebe, Pfaffenwaldring 6, unterzeichnet. Anschließend besteht ab 13.00 Uhr Gelegenheit zur Besichtigung des Höhenprüfstands am Institut für Luftfahrtantriebe, ab 15.00 Uhr findet eine Führung durch die Versuchseinrichtungen zur Schaufelkühlung am Institut für Thermodynamik statt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Das neue Zentrum unterstreicht die Bedeutung der modernen Flugtechnologien an der Universität Stuttgart und knüpft an die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der MTU und der Uni an. Ziele sind unter anderem die Durchführung langfristiger und kontinuierlicher Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Bereich von Fluggasturbinen. Die Wissenschaftler werden ganzheitliche, technologische Lösungen für fortgeschrittene Turbinenkomponenten entwickeln. Dabei sollen die aerodynamische und kühltechnische Gestaltung sowie die realitätsnahe Erprobung und Validierung im Mittelpunkt stehen. Dies soll Fluggasturbinen effizienter machen und zur Verbesserung der internationalen Konkurrenzfähigkeit der beiden Partner beitragen. Zudem sollen die Innovationspotentiale der beteiligten Institute besser genutzt und die Hochschulforschung näher an die Praxis herangerückt werden. Ferner sollen die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Fachgebieten der Uni sowie zwischen der Uni und der MTU gefördert werden. Auch die praxisnahe Ausbildung von wissenschaftlichen Nachwuchskräften ist ein besonderes Anliegen.

Programm und weitere Informationen bei Prof. Stephan Staudacher, Institut für Luftfahrtantriebe, Tel. 0711/685-63520, e-mail stephan.staudacher@ila.uni-stuttgart.de.

uniprotokolle > Nachrichten > Neues Kompetenzzentrum für Fluggasturbinen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128062/">Neues Kompetenzzentrum für Fluggasturbinen </a>