Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Professor José L. Encarnação mit Großem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

27.11.2006 - (idw) INI - GraphicsNet Foundation

Professor José L. Encarnação, ehemaliger Leiter des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung und Vorstandsvorsitzender der INI-GraphicsNet Stiftung erhält das Große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Auf Vorschlag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF würdigt Bundespräsident Horst Köhler mit dieser Auszeichnung Encarnaçãos herausragende Verdienste um die deutsche IT-Forschung. Die Verleihung findet am 4. Dezember 2006 in Bonn statt. Der gebürtige Portugiese José L. Encarnação gründete 1987 das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Darmstadt. Als Leiter der Fraunhofer Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik mit insgesamt 15 Instituten war er lange Jahre im Präsidium der Fraunhofer-Gesellschaft und dadurch nach dem Präsidenten und dem Vorstand eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Fraunhofer-Gesellschaft. Er hat in dieser Zeit einen wichtigen Beitrag zum hohen Ansehen der Fraunhofer-Gesellschaft weltweit geleistet. Im Oktober 2006 ist Professor Encarnação altersbedingt als Direktor des Fraunhofer IGD zurückgetreten. Seitdem konzentriert er sich auf seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der von ihm gegründeten INI-GraphicsNet Stiftung. Diese Stiftung bildet die Netzwerk-Klammer für rund 20 weltweit verteilte Institutionen des internationalen Netzwerks für Graphische Datenverarbeitung INI-GraphicsNet.

In seinem Forschungsbereich - der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für Visualisierung, visuelle Kommunikation, Neue Medien sowie Virtuelle und Erweiterte Realität - ist er eine der weltweit führenden Forscherpersönlichkeiten. Seit Mitte der 90er Jahre unterstützt Professor Encarnação das BMBF bei der Konzeption von Förderprogrammen zur IT-Forschung die Bereiche Virtuelle und Erweiterte Realität mit richtungs-weisenden Ideen, Strategien und Vorschlägen und hat dabei entscheidende Impulse gegeben.
Für seine Leistungen wurde Professor Encarnação bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. So erhielt er unter anderem die Konrad-Zuse Medaille der Gesellschaft für Informatik, den Technologiepreis der Eduard-Rhein-Stiftung und den Steven Coons Award der Amerikanischen Association for Computing Machinery. Auch das Bundesverdienstkreuz sowie das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse konnte der erfolgreiche Professor bereits 1983 und 1995 entgegennehmen. Die Verleihung des Großen Bundesverdienstkreuzes bildet den bisherigen Höhepunkt seiner akademischen und beruflichen Laufbahn und würdigt seine Lebensleistung. "In Deutschland habe ich den größten Teil meines Lebens verbracht, meine ersten wissenschaftlichen Schritte getan und auch meine ersten Forschungsinstitutionen gegründet. Umso mehr freue ich mich über diese erneute Auszeichnung durch das Land, das meine Heimat geworden ist", so Encarnação.

Andreas Storm, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, wird die Verleihung des Großen Bundesverdienstkreuzes vornehmen. Er würdigte die Auszeichnung eines außerordentlichen persönlichen Lebenswerkes: "Professor Encarnação ist ein Glücksfall für die Informatik in Darmstadt, in Deutschland und Europa. Auf dem Gebiet der graphischen Datenverarbeitung ist er weltweit eine der herausragendsten Erscheinungen - ein Vordenker, Wegbereiter und Botschafter seiner Fachdisziplin, ein exzellenter Wissenschaftler, zugleich eine faszinierende Persönlichkeit."

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, sagte: "Durch die Gründung des Forschungsnetzwerks INI-GraphicsNet leistete Professor Encarnação einen wichtigen Beitrag dazu, dass Darmstadt zur bedeutenden Wissenschaftsstadt in Hessen und Deutschland wurde und zu einer internationalen Hauptstadt der graphischen Datenverarbeitung. Ich freue mich sehr, dass diese Leistung durch die ehrenvolle Auszeichnung mit dem Großen Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland honoriert wird."
Anerkennende Worte fand auch der Präsident der Technischen Universität Darmstadt, Professor Johann-Dietrich Wörner: "Bereits seit 1975 ist Professor Encarnação an der Technischen Universität Darmstadt tätig. Dank seiner Visionen, Ideen und der jahrelangen Arbeit und Unterstützung schneidet die TU Darmstadt heute in vielen Rankings im Bereich der Informatik hervorragend ab. Der Visionär und Pionier auf seinem Gebiet steht den Studierenden bis heute nicht nur als Professor mit Rat und Tat zur Seite. Er arbeitet aktiv an der Förderung junger Talente und bietet jungen Wissenschaftlern zahlreiche Möglichkeiten als Praktikanten, wissenschaftliche Mitarbeiter oder Diplomanden bereits während des Studiums in einer der vielen Institutionen seines Forschungsnetzwerks ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Professor Encarnação ist ein Vorbild für jeden aufstrebenden Nachwuchswissenschaftler."

Professor Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft bemerkte: "Die bedeutende Auszeichnung von Professor Encarnação ist auch für die Fraunhofer-Gesellschaft eine große Ehre. Nicht zuletzt dank seines unermüdlichen Engagements als Leiter des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD und als Vorsitzender der IuK-Gruppe der Fraunhofer-Gesellschaft steht der Name Fraunhofer in Deutschland für IKT-Forschung auf höchstem Niveau, für technischen und gesellschaftlichen Fortschritt und für wissenschaftliche Innovationen in vielen Bereichen."
Der portugiesische Botschafter in Berlin, João de Vallera freute sich mit Professor Encarnação: "José Luis Encarnação hat dazu beigetragen, deutsche und portugiesische Wissenschafts- und Forschungsinstitutionen zusammenzuführen, deren Entwicklung voranzutreiben und neue Gebiete der Zusammenarbeit der beiden Länder zu erschließen. Portugal und Deutschland sind gleichermaßen stolz auf diesen herausragenden Wissenschaftler."


Die feierliche Verleihung des Großen Bundesverdienstkreuzes findet am 4. Dezember 2006 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn durch den Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Herrn Andreas Storm, statt.
Weitere Informationen: http://www.igd.fraunhofer.de/%7Ejle/index.html.de - Ausführlicher Lebenslauf von Professor José L. Encarnação
uniprotokolle > Nachrichten > Professor José L. Encarnação mit Großem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128492/">Professor José L. Encarnação mit Großem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet </a>