Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 6. April 2020 

Schutz vor Schlaganfällen verbessern

28.11.2006 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Für seine Erkenntnisse über Schlaganfälle ist der Assistenzarzt Christoph Kleinschnitz von der Neurologischen Klinik der Uni Würzburg ausgezeichnet worden: Er bekam am Freitag vom Kompetenznetz Schlaganfall der Charité Berlin den mit 2.000 Euro dotierten "Young Scientist Award" 2006 verliehen. Damit wurde eine Arbeit gewürdigt, die der Würzburger Nachwuchsforscher im Frühling diesen Jahres gemeinsam mit seinem Mentor Professor Guido Stoll sowie mit Martin Bendszus, Inhaber einer Forschungsprofessur in der Neuroradiologie, und mit Wissenschaftlern vom Institut für Klinische Biochemie und Pathobiochemie in der renommierten US-Zeitschrift "Journal of Experimental Medicine" veröffentlicht hat.

Die Wissenschaftler hatten herausgefunden: Mäuse, bei denen der Blutgerinnungsfaktor XII blockiert ist oder fehlt, erleiden deutlich kleinere Schlaganfälle als ihre normalen Artgenossen. Nach dem Hirninfarkt hatten sie deutlich weniger neurologische Ausfallserscheinungen. Zudem entwickelten sie in ihren kleinen Gehirnarterien eine geringere Anzahl an Blutgerinnseln, so dass die Durchblutung im Bereich des Hirninfarktes besser war.

Falls diese Ergebnisse auf den Menschen übertragbar sind, könnte es durch eine medikamentöse Blockade des Faktors XII gelingen, das Auftreten bestimmter Typen von Schlaganfällen künftig sicherer zu verhindern. Das betrifft Schlaganfälle, die durch eine mangelnde Durchblutung des Gehirns infolge eines plötzlichen Gefäßverschlusses ausgelöst werden. "Interessanterweise bluten Mäuse ohne den Faktor XII - ähnlich wie Menschen, denen dieser Faktor fehlt - nicht stärker als andere", so Kleinschnitz. Die Blockade des Faktors würde also die normale Blutgerinnung voraussichtlich nicht beeinträchtigen.

Diese Forschungsergebnisse entstanden im Rahmen des Würzburger Sonderforschungsbereiches 688, der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird.

Christoph Kleinschnitz, Guido Stoll, Martin Bendszus, Kai Schuh, Ulrich Pauer, Peter Burfeind, Christoph Renné, David Gailani, Bernhard Nieswandt and Thomas Renné: "Targeting coagulation Factor XII provides protection from pathological thrombosis in cerebral ischemia without interfering with hemostasis", Journal of Experimental Medicine, März 2006; 203: Seiten 513 - 518.

uniprotokolle > Nachrichten > Schutz vor Schlaganfällen verbessern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/128603/">Schutz vor Schlaganfällen verbessern </a>