Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Geburt von Vierlingen im Frankfurter Uniklinikum

06.12.2006 - (idw) Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

Mutter und ihre beiden Mädchen und Jungen sind wohlauf Die Vierlinge, zwei Mädchen und zwei Jungen, wurden am 20. November im Kreißsaal der Universitätsfrauenklinik des Klinikums der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main geboren. Nach Aussage von Professor Dr. Frank Louwen, Leiter des Schwerpunktes Geburtshilfe und Pränatalmedizin im Perinatalzentrum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, der die Geburt der Vierlinge medizinisch betreute, war die 28-jährige Mutter erstmals schwanger. Außerdem sei die Mutter bereits zwei Wochen vor der Geburt mit Frühgeburtsbestrebungen in der Frauenklinik aufgenommen worden.

Nach einer schwangerschaftserhaltenden Operation und medikamentöser Behandlung konnte die Schwangerschaft bis in die 30. Woche verlängert werden. Den beiden Jungen und den beiden Mädchen geht es nach Auskunft der Kinderärzte gut. Dass die Geburt der Vierlinge so erfolgreich und ohne Komplikationen ablaufen konnte, ist nicht zuletzt auf die langjährige Erfahrung mit höhergradigen Mehrlingsgeburten (Drillinge, Vierlinge etc.) zurückzuführen, über die die Ärztinnen und Ärzte des Perinatalzentrums verfügen. "Das Perinatalzentrum hat mit einem Anteil von 50 Prozent der höhergradigen Mehrlingsgeburten in frühen Schwangerschaftsaltern in den letzten fünf Jahren die größte Erfahrung aller hessischen Kliniken", erklärt Professor Dr. Karl Bauer, Leiter des Schwerpunktes Neonatologie im Perinatalzentrum. "Hervorzuheben ist bei den aktuellen Vierlingen nicht nur, dass sie alle überlebten, sondern nach aller Voraussicht auch gesund nach Hause entlassen werden können." Seit 2003 sind alle hessischen Vierlinge an der Frauenklinik der J. W. Goethe-Universität entbunden worden, alle zwölf Kinder und ihre Mütter sind gesund. Die Mutter wurde bereits aus der Frauenklinik entlassen, ihre Kinder werden aller Voraussicht nach noch zirka zehn Wochen zur Behandlung im Frankfurter Universitätsklinikum bleiben.

Frankfurt am Main, 06. Dezember 2006

Ein Bild der Vierlinge können Sie herunterladen unter:
www.neonatologie-frankfurt.de

Für weitere Informationen:

Prof. Dr. med. Frank Louwen
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Klinikum der J. W. Goethe-Universität
Frankfurt/Main
Fon (0 69) 63 01 - 77 03
Fax (0 69) 63 01 - 63 17
E-Mail Louwen@em.uni-frankfurt.de

Ricarda Wessinghage
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klinikum der J.W. Goethe-Universität
Frankfurt/ Main
Fon (0 69) 63 01 - 77 64
Fax (0 69) 63 01 - 8 32 22
E-Mail ricarda.wessinghage@kgu.de
Internet www.kgu.de
Weitere Informationen: http://www.neonatologie-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Geburt von Vierlingen im Frankfurter Uniklinikum
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129078/">Geburt von Vierlingen im Frankfurter Uniklinikum </a>