Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Einzigartiger Hochschul-Kooperationsvertrag unterzeichnet

14.12.2006 - (idw) Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Zusammenarbeit der Fachhochschule Aschaffenburg, der Hochschule Darmstadt und der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) offiziell besiegelt Koblenz, 15. Dezember 2006 - Nach intensiven Vorbereitungen und Verhandlungen war es soweit: Die Vertragspartner trafen sich am 14. Dezember 2006 an der Hochschule Darmstadt zur feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Gegenstand des Vertrages ist der neue Fernstudiengang Master of Science Elektrotechnik, der von der Fachhochschule Aschaffenburg und der Hochschule Darmstadt in Kooperation angeboten und in der Durchführung von der ZFH unterstützt und beworben wird. Das Fernstudium geht zum Sommersemester 2007 erstmalig an den Start. Initiator des Fernstudiengangs Elektrotechnik ist die Hochschule Darmstadt. Die bereits bestehende Grundsatzvereinbarung zwischen der FH Aschaffenburg und der Hochschule Darmstadt wird jetzt durch die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit Leben gefüllt.

Mit dieser länderübergreifenden Kooperation ist es gelungen eine außergewöhnliche Verbindung zwischen zwei Fachhochschulen und der ZFH herzustellen, die vor allem den Studierenden des neuen Fernstudienganges zu Gute kommt. Die Vernetzung mit der Fachhochschule Aschaffenburg ermöglicht es im Fernstudiengang Elektrotechnik neben dem Schwerpunkt Automatisierung eine zweite Vertiefungsrichtung Mikroelektronik anzubieten. Auch können die neuen Fernstudierenden, dank der Kooperation von den neuen gut ausgestatten Laboren der FH Aschaffenburg profitieren. "Die ZFH, die bisher vor allem mit Fachhochschulen in den Ländern Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland zusammengearbeitet hat, freut sich nun auch ein Standbein in Bayern zu haben. Diese regionale Ausweitung bestätigt die Nachfrage nach Studienangeboten der ZFH", so der Leiter der ZFH, Prof. Dr. Voigt.

Vertragsunterzeichner waren die Präsidentin der Hochschule Darmstadt, Professorin Dr. Overbeck-Larisch, Rektor der Fachhochschule Aschaffenburg, Prof. Dr. Diwischek, Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Darmstadt, Prof. Dr. Ing. Bauer, Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Telekommunikation der Hochschule Darmstadt, Prof. Dr. Ing. Loch sowie Studiengangsleiter Prof. Dr. Hoppe und der Leiter der ZFH, Prof. Dr. Voigt.

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen zum neuen Fernstudiengang Master of Science Elektrotechnik sind bei der ZFH in Koblenz , Tel.: 0261/91538-0 sowie im Internet unter www.zfh.de erhältlich. Ansprechpartnerin an der FH Aschaffenburg ist die Leiterin des Referats Weiterbildung, Frau Pinter-Emge, Tel.: 06021/314-643. Details zum Fernstudiengang sind im Internet unter www.eit.h-da.de/Fernstudiungang/ zu finden.

Über die ZFH:
Die 1995 gegründete Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Die ZFH fördert die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und arbeitet dazu mit 13 Fachhochschulen zusammen. Das Angebotsspektrum erstreckt sich auf aktuell 14 Fernstudienangebote: Bildungs- und Sozialmanagement Schwerpunkt Frühe Kindheit (Bachelor of Arts), Elektrotechnik (Master of Science), Facility Management (Diplom, Zertifikat), Informatik (Diplom, Zertifikat), Integrierte Mediation (Zertifikat), Logistik (Diplom, Zertifikat), Mathematik Brückenkurs, Master of Business Administration (MBA) mit den Schwerpunkten: Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Marketing, Logistikmanagement, Produktionsmanagement oder Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Master of Business Administration für Unternehmensführung (MBA), Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) sowie Master für Soziale Arbeit (Master of Arts: Advanced Professional Studies), Sozialkompetenz (Zertifikat), Vertriebsingenieur (Diplom, Zertifikat) und Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom). Hinzu kommen drei Fernstudiengänge, die von der ZFH beworben und von der Technischen Akademie Südwest (TAS) in Kaiserslautern angeboten werden: Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (Master of Engineering, Zertifikat), Grundstücksbewertung (Diplom, Zertifikat), Sicherheitstechnik (Diplom, Zertifikat). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZFH sind für die Pflege, Weiterentwicklung sowie den Versand des Studienmaterials zuständig, unterstützen die Hochschulen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Studienorganisation und beraten Interessenten in Sachen Fernstudium.


Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Dr. Margot Klinkner
Öffentlichkeitsarbeit, Evaluation und Studienberatung
Rheinau 3-4
56075 Koblenz
Tel.: 0261/91538-16, Fax: 0261/91538-714
E-Mail: m.klinkner@zfh.de,
Internet: www.zfh.de

uniprotokolle > Nachrichten > Einzigartiger Hochschul-Kooperationsvertrag unterzeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129566/">Einzigartiger Hochschul-Kooperationsvertrag unterzeichnet </a>