Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 29. Juli 2014 

Probleme sind nicht zum Lösen da, sondern zum Lernen

15.12.2006 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Essays eines ehemaligen Wittener Wirtschaftswissenschaftlers Das soeben erschienene Buch von Frank Dievernich "Achtung Organisation! Vorsicht Management!" zeigt die Paradoxie von Organisationen und ihren Lenkern. Wir alle leben in Organisationen: Familie, Schule, Firma, Sportverein. Alle diese Soziotope legen uns Pflichten auf, stellen unausgesprochene und ausgesprochene Erwartungen an uns - kurzum: Sie formen uns und keinesfalls wir sie.

Das ist die eine These von Frank Dievernich. Die andere, die darauf aufbaut: Wie kann es sein, dass Manager sich einbilden, sie würden eine Organisation lenken oder leiten? Eingefahrene Traditionen sollen und wollen sie ändern, reden von der "Lernenden Organisation" und scheitern dann regelmäßig an der Haltung des einzelnen "Insassen" der Organisation, die da lautet: "Das haben wir noch nie so gemacht, das war schon immer so und da kann ja jeder kommen."

Im Kapitel "Unternehmen suchen den Superstar" zeigt Dievernich, dass Unternehmen ihre Führungskräfte und Manager nach dem gleichen Prinzip inszenieren wie das Fernsehen: Die Mitarbeiter stellen die interne Öffentlichkeit dar, sind Beobachter der Starproduktionen und wetten: auf die Sieger, auf die Verlierer und auf die Stars von morgen. Und dabei behaupten die Unternehmen, dass sie rational und sachorientiert agieren.

Im Essay "Der Kunde ist die Katastrophe" geht es darum, dass der Kunde eigentlich eine Erfindung der Unternehmen ist. Allerdings wird diese Erfindung lebendig, trifft eigene Entscheidungen, kauft gar nicht oder nur bei Billigheimern. Am Ende verdammen die Unternehmen mehr und mehr den Kunden, den sie geschaffen haben.

Dr. Frank Dievernich arbeitete von 1996 bis 2001 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Reinhard-Mohn-Lehrstuhl für Unternehmenskultur, danach in der Personal- und Organisationsentwicklung der Deutsche Bahn AG und jetzt als Manager bei der Unternehmensberatung Kienbaum.

Frank E.P. Dievernich (2006): Achtung Organisation! Vorsicht Management! Berlin: Kadmos-Verlag

Kontakt: Frank Dievernich, Tel.: 030/880198-25, Frank.Dievernich@kienbaum.de

uniprotokolle > Nachrichten > Probleme sind nicht zum Lösen da, sondern zum Lernen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/129578/">Probleme sind nicht zum Lösen da, sondern zum Lernen </a>