Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Master of Laws akkreditiert - Einschreibung ist gestartet

05.01.2007 - (idw) FernUniversität in Hagen

Rechtswissenschaftliches Studium ergänzt grundständiges Studienangebot

Der rechtwissenschaftliche Studiengang Master of Laws (LL.M.) der FernUniversität in Hagen hat von der Agentur AQAS die Akkreditierung erhalten. Der Studiengang hat damit das wissenschaftliche Gütesiegel des Akkreditierungsrates. Dieses Gremium prüft im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen die wissenschaftliche Qualität, die Art der Betreuung, Studierbarkeit und die Berufsperspektiven von Studiengängen. Mit dem Qualitätssiegel der Agentur hat die FernUniversität jetzt die Einschreibung in den neu entwickelten Studiengang gestartet. Der Master of Laws ist ein neuartiger Studiengang, der wissenschaftlich anspruchsvoll durch Grundlegung und Vertiefung für die berufliche Praxis ausbilden will. Er richtet sich an die Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor of Laws (LL.B.) oder des Ersten juristischen Staatsexamens, wenn dies mit dem Hagener LL.B. vergleichbar ist. Mit dem LL.M. der FernUniversität in Hagen erhalten Studierende eine Perspektive für alle konstruktiven juristischen Aufgaben in der Wirtschaft, Kultur und Verwaltung. Abgesehen von den Justizberufen (Richter, Staatsanwalt oder Anwalt) ist er das passgenaue Studium für alle, die in Unternehmen, in Städten oder staatlichen Behörden, Verbänden oder Versicherungen juristische Fragen bearbeiten. Der Studiengang eröffnet die Möglichkeit zur Promotion. Inhaltlich schließt er sich an den wirtschaftlich orientierten Hagener Bachelor of Laws an.

Den Teilnehmern des LL.M. steht mit Einschränkungen auch das LL.B.-Programm offen. Dieses umfasst Fächer wie Vertragsgestaltung, Verhandeln, Rhetorik oder Mediation, betriebswirtschaftliche, steuerliche und buchhalterische Module, Kurse im Europarecht und im Internationalen Privatrecht.

Die Regelstudienzeit im LL.M. beträgt drei Semester im Vollzeitstudium bzw. sechs Semester im Teilzeitstudium. Die Studierenden bearbeiten insgesamt acht Module. Zu den Pflichtmodulen gehören Zivilrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht oder Verfahrensrecht, im Wahlbereich können die Studierenden unter anderem mit den Themen Wirtschaftsverwaltung, kollektives Arbeitsrecht, Makroökonomik oder Finanzwirtschaft Schwerpunkte setzen. Für die wirtschaftlichen Studieninhalte kooperiert die Rechtswissenschaftliche Fakultät mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.

Die Agentur AQAS beurteilt dieses Konzept als "bislang einzigartigen Versuch, breites juristisches Wissen in neuen Studienstrukturen zu vermitteln". Sie hat mit ihrer Akkreditierung einige hilfreiche Empfehlungen und Auflagen verbunden. Beispielsweise sind Modulbeschreibungen konkreter zu formulieren; dem wird die Fakultät zügig nachkommen. Damit spricht sie schon zum Sommersemester 2007 alle Interessierten an, die sich nach einem rechtswissenschaftlichen Abschluss - und vielleicht einigen Berufsjahren - neue akademische und berufliche Perspektiven erarbeiten wollen.

Weitere Informationen

FernUniversität in Hagen
Stabsstelle Kommunikation
Anemone Schlich - Pressereferentin
Tel. 02331/987-2421
E-Mail anemone.schlich@fernuni-hagen.de

Rechtswissenschaftliche Fakultät
Ute Altenbrandt
Tel. 02331/987-2955
E-Mail ute.altenbrandt@fernuni-hagen.de
http://www.fernuni-hagen.de/rewi/

Zum Hintergrund
Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität im deutschsprachigen Raum. Sie hat derzeit etwa 43.000 Studierende. Individuell und flexibel studieren in Hagen Berufstätige, Auszubildende, familiär eingebundene Menschen, Wehrdienstleistende oder auch schon Schülerinnen und Schüler. Möglich macht dies das moderne Fernstudium: Es verbindet didaktisch hervorragend aufbereitete Studienbriefe mit individueller Betreuung, netzgestützten Kommunikationsangeboten und Präsenzphasen im Blended Learning. Anlaufstellen und Kontakt finden Studierende auf dem Campus in Hagen und in den etwa 60 Studienzentren in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Mittel- und Osteuropa.

Die FernUniversität in Hagen bietet grundständige Studiengänge mit Bachelor-, Master- und Diplomabschlüssen an. An Berufstätige, die sich gezielt wissenschaftlich weiterbilden möchten, richten sich besondere Weiterbildungs- und Aufbaustudiengänge.

Studieninteressierte, die sich im Studium zunächst orientieren oder nur bestimmte Kurse belegen wollen, sind im Akademiestudium richtig - auch ohne Hochschulzugangsberechtigung. Sie stellen sich aus dem gesamten grundständigen Kursangebot der FernUniversität ihr individuelles Studienprogramm zusammen und studieren - gut betreut - außerhalb der Prüfungsordnungen.

uniprotokolle > Nachrichten > Master of Laws akkreditiert - Einschreibung ist gestartet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/130085/">Master of Laws akkreditiert - Einschreibung ist gestartet </a>