Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Erste Tagesklinik für psychisch kranke Senioren in Jena eröffnet

12.01.2007 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Presseeinladung: Eröffnung des neuen gerontopsychiatrischen Angebots am 17. Januar (Jena) Die erste gerontopsychiatrische Tagesklinik in Thüringen wird am 17. Januar in Jena eröffnet. Das teilstationäre Behandlungsangebot für psychisch kranke Senioren ist ein gemeinsames Projekt der Klinik für Psychiatrie am Universitätsklinikum Jena (UKJ) und der Aktion Wandlungswelten Tagesklinik gGmbH.

In der Tagesklinik stehen 15 Behandlungsplätze für die Therapie älterer Menschen ab dem 60. Lebensjahr zur Verfügung. "Unser neues teilstationäres Angebot richtet sich an Senioren, die seelisch - und zum Teil körperlich - erkrankt sind oder sich in schweren seelischen Krisen befinden", erklärt UKJ-Psychiater Prof. Dr. Karl-Jürgen Bär, der das Team der Tagesklinik gemeinsam mit der Neurologin Dr. Winter leitet.

Bei seelischen Erkrankungen im Alter handelt es sich häufig um Depressionen oder Angsterkrankungen, Gedächtnisstörungen, Beeinträchtigungen der Merkfähigkeit. "Wir therapieren zudem Patienten mit Wahnerkrankungen und Suchtproblemen", ergänzt Bär. Dafür steht den beiden Fachärzten ein multiprofessionelles Team aus Pflegekräften, einer Psychologin, Ergotherapeutin, Sozialarbeiterin und Motopädin zur Seite.

Die Tagesklinik ist in einem ruhigen Stadtteil in speziell umgebauten Räumen untergebracht. Die Patienten werden hier von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr betreut und können so an einem intensiven Therapieprogramm teilnehmen, ohne ihr Zuhause zu verlassen. "Es ist unser Anliegen, die Patienten so wenig wie möglich aus ihrer gewohnten Umwelt zu reißen und ihnen trotzdem eine moderne Therapie anbieten zu können", so Karl-Jürgen Bär.

Dazu gehören neben der allgemeinen psychiatrischen Therapie einschließlich der medikamentösen Behandlung und Gesprächstherapie auch spezielle tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Psychotherapien in Gruppen, die bei Bedarf auch einzeln durchgeführt werden können.

Dabei werden auch weitere körperliche Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes berücksichtigt. "Für die Diagnose stehen uns alle modernen diagnostischen Maßnahmen wie Blutuntersuchungen, EEG und EKG, Nervenwasserpunktionen sowie bildgebende Verfahren wie Computertomografie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) am Universitätsklinikum zur Verfügung", hebt der Leiter der Tagesklinik hervor.

Teil der Therapie sind auch ergo- und physiotherapeutische Angebote, um die Alltagsfertigkeiten zu trainieren und den Patienten so möglichst lange die Selbstständigkeit zu ermöglichen. Die Patienten trainieren ihre Koordination, üben die Erledigungen alltäglicher Aktivitäten und erlernen eine bessere Körperwahrnehmung und Techniken zur Entspannung. "Ein weiterer wichtiger Teil unserer Arbeit ist die Zusammenarbeit mit den Angehörigen", so Bär. "Diese leisten oft immense Anstrengungen, um ihr Familienmitglied zu unterstützen. In dieser schwierigen Situation brauchen sie aber oft auch selbst Beratung und Unterstützung, die sie ebenfalls in unserer Tagesklinik finden werden." Anmeldungen für die Tagesklinik können übrigens ab sofort unter Tel. 03641/597333 erfolgen.


Zur feierlichen Eröffnung möchten das Universitätsklinikum Jena und Aktion Wandlungswelten alle Medienvertreter herzlich einladen.
Die Eröffnung findet statt am

17. Januar 2007, 14.00 Uhr
in den Räumen der Tagesklinik
Beutnitzer Straße 15, Jena-Ost

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Karl-Jürgen Bär
Leiter der Tagesklinik Gerontopsychiatrie
Tel.: 03641/9352827 (Anmeldung Schw. Anja: 03641/597333)
E-Mail: Karl-Juergen.Baer[at]med.uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Erste Tagesklinik für psychisch kranke Senioren in Jena eröffnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/130386/">Erste Tagesklinik für psychisch kranke Senioren in Jena eröffnet </a>