Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 7. Juli 2020 

Toller Erfolg: Bremer Vifu-Projekt gewinnt "Women`s special" bei der "Learntec 2003"

13.02.2003 - (idw) Universität Bremen

Das Projekt "Virtuelle Internationale Frauenuniversität" an der Universität Bremen hat vom 4. bis 7. Februar an der Learntec 2003 teilgenommen. Die Learntec gilt als die europäische Softwaremesse im Bereich elektronische Lerntechnologien. Eine Teilnahme bürgt bereits für die Qualität des Beitrags. Die "Virtuelle Internationale Frauenuniversität" kurz (vifu) ist ein Ergebnis der Internationalen Frauenuniversität (ifu), die parallel zur EXPO 2000 mehr als 800 Wissenschaftlerinnen aus 115 Ländern zusammengeführt hatte. Auch die Bremer Alma mater war beteiligt. Der Server der vifu steht in der Bremer Uni und wird in der Arbeitsgruppe "Digitale Medien in der Bildung" unter Leitung von Professorin Heidi Schelhowe weiterentwickelt. Jetzt hat die vifu den "Women´s special" Preis bei der Learntec 2003 gewonnen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, qualifizierten akademischen Nachwuchs mit Unternehmen zusammenzuführen, damit das Know-how aus den Hochschulen in die Praxis umgesetzt werden kann. Namhafte Firmen unterstützen den Wettbewerb, darunter Commerzbank, IBM und Credit Suisse. Insgesamt wurden 181 Projekte zum Wettbewerb eingereicht, doch nur 26 durften sich dort präsentieren. Das vifu-Team der Universität Bremen erhielt den "Women's Special", der von IBM Deutschland gestiftet wird und mit 2.500 Euro dotiert ist. Die Jury würdigte die interkulturell kooperativ entwickelte Plattform, lobte die qualitativ vorbildliche Vernetzung sowie die Herstellung und Verknüpfung von Modulen.

Afrikanische Wissenschaftlerinnen nutzen die Angebote des vifu-servers ebenso wie Wissenschaftlerinnen aus Moskau oder Kinshasa. Wenige virtuelle Systeme erfreuen sich derart reger Beteiligung wie die vifu, die täglich mehr als 1300 Zugriffe verzeichnet und 700 Wissenschaftlerinnen aus über 100 Ländern vernetzt. Dabei ist das Themenspektrum breit gefächert: Der Austausch reicht von Technologietransfer bis hin zu konkreten Angeboten wie wissenschaftlichen Stellen- oder Projektausschreibungen. Das vifu-Projekt wurde bis vor kurzem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Idee des Bremer vifu-Teams ist nun, den Server "auf Wanderschaft" zu schicken, rund um die Welt. Dadurch könnte technisches Know-how beispielsweise in Kooperation mit UN-Projekten in Entwicklungsländer vermittelt werden.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Mathematik / Informatik
Prof. Dr. Heidi Schelhowe
Tel. 0421 / 218 2489; Fax. 0421 / 218 4269
eMail: schelhow@informatik.uni-bremen.de
http://www.vifu.de
uniprotokolle > Nachrichten > Toller Erfolg: Bremer Vifu-Projekt gewinnt "Women`s special" bei der "Learntec 2003"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13070/">Toller Erfolg: Bremer Vifu-Projekt gewinnt "Women`s special" bei der "Learntec 2003" </a>