Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Bei Wikipedia anrufen

23.01.2007 - (idw) FernUniversität in Hagen

FernUni-Ingenieur ergänzt Wikipedia-Sprachausgabe um SMS-Abfrage

Simpel und kostengünstig können Wissbegierige jetzt auch von unterwegs Begriffe in Wikipedia "nachschlagen": Nötig ist lediglich ein Handy, das SMS versendet. Der Webdienst Pediaphon, der aus Wikipedia-Artikeln gesprochene MP3-Dateien generiert, ist dank der Entwicklungsarbeit von Dr.-Ing. Andreas Bischoff neuerdings per SMS abrufbar. Wer sich unterwegs über einen Begriff aus der freien Online-Enzyklopädie informieren möchte, schickt diesen Begriff vom Handy an eine bestimmte Nummer. Nach wenigen Minuten ruft er oder sie - mit demselben Handy - eine Festnetznummer an und kann sich unter dieser Verbindung den Enzyklopädie-Eintrag zu seiner Abfrage im gesprochenen Text anhören. Zu bezahlen ist lediglich die SMS innerhalb des eigenen Mobilfunknetzes und die anschließende Verbindung ins deutsche Festnetz, die jederzeit unterbrochen werden kann. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist wie viele Internetseiten per Handy auch über WAP (mobiles Internet) abzurufen; die Kosten dafür liegen jedoch meist sehr hoch.

Bei Wikipedia anrufen: Eine SMS mit dem Inhalt pedia Leerzeichen suchwort (also beispielsweise pedia fernuniversität) schicken an:
* D1: 0171-5650513 oder
* D2: 0172-1400365 oder
* O2: 0176-65110002 oder
* E-Plus: 0177-9391323

Nach etwa zwei Minuten mit demselben Mobiltelefon folgende Festnetznummer anrufen:
*0231-1774088.

Automatisch beginnt die Ansage des gesuchten Wikipedia-Artikels.

Das Pediaphon, das Dr.-Ing. Andreas Bischoff vom Lehrgebiet Prozesssteuerung und Regelungstechnik an der FernUniversität in Hagen entwickelt hat, ist seit Frühjahr vergangenen Jahres online. Es verwandelt Texte aus der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia in gesprochene MP3-Dateien und Podcasts, die man sich am Computer anhören oder beispielsweise auf einem iPod speichern kann. Dabei bezieht es nur Artikel und beispielsweise keine Navigations-Links ein, so dass aus dem Lautsprecher tatsächlich sinnvoller gesprochener Text kommt - wenn auch charmant holprig. Ein Vorteil liegt darin, dass am PC nichts installiert werden muss. Zu finden ist das Pediaphon unter http://www.pediaphon.de.

In den letzten Monaten hat Bischoff für das Pediaphon weitere Funktionen entwickelt - eine davon ist die SMS-Abfrage. Der Webdienst liest inzwischen aber beispielsweise auch die englische Wikipedia vor - unter http://pediaphon.fernuni-hagen.de/~bischoff/radiopedia/index_en.html. Auch die SMS-Abfrage funktioniert aus der englischsprachigen Wikipedia: Hierfür ist in die SMS das Kürzel en einzufügen, also beispielsweise pedia en university.

Der Inhalt der vorgelesenen Texte steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Das Pediaphon ist ein Beitrag zum Wikiprojekt Gesprochene Wikipedia; technisch realisiert wurde der kostenfreie Dienst mit Hilfe von Open-Source-Software. Betrieben wird er am Lehrgebiet Prozesssteuerung und Regelungstechnik der FernUniversität in Hagen.

Weitere Informationen zu Wikipedia per SMS:

http://pediaphon.fernuni-hagen.de/~bischoff/radiopedia/sms.html

FernUniversität in Hagen
Lehrgebiet Prozesssteuerung und Regelungstechnik
Dr.-Ing. Andreas Bischoff
Telefon 02331/987-1105
E-Mail andreas.bischoff@fernuni-hagen.de
http://www.pediaphon.de

Stabsstelle Kommunikation
Anemone Schlich - Pressereferentin
Tel. 02331/987-2421
E-Mail anemone.schlich@fernuni-hagen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Bei Wikipedia anrufen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/130933/">Bei Wikipedia anrufen </a>