Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Drei neue Stiftungsprofessuren

13.02.2003 - (idw) Fachhochschule Aalen


Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering mit Manfred Grimminger von Alfing Kessler (vlnr). "Es ist eine unserer strategischen Leitlinien: Wir wollen die Stärken der Region verstärken. Dabei ist es besonders erfreulich, dass die Industrie in Ostwürttemberg sich an der Fachhochschule Aalen mit Stiftungsprofessoren engagiert. Das ist für die Fachhochschule Aalen ein großer Vertrauensbeweis und eine Herausforderung zugleich," bemerkte sehr zufrieden der Rektor der FH Aalen, Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering: "Unsere Region ist sehr stark in der Fertigungstechnik und dort in der spanenden Verarbeitung." An der Fachhochschule ist es derzeit noch nicht möglich, für dieses spezielle, für die Region äußerst wichtige Ausbildungsfeld professorale Kompetenz bereitzustellen. "Deshalb sind wir froh, dass ein Konsortium aus der Industrie Ostwürttembergs, d. h. die Unternehmen MAPAL, Leitz, Alfing Kessler, Gesenkschmiede Schneider, Kessler und Co sowie die Trude Eiperle-Rieger Stiftung an der Finanzierung der Professur beteiligen," so Prof. Dr. Dr. Hering weiter. Zusammen mit den Stiftungsgebern werden darüber hinaus Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Zerspanung auf den Weg gebracht werden.

Die zweite Stiftungsprofessur ist von VOITH Turbo in Heidenheim auf dem Gebiet der Konstruktion, Maschinenelemente und Getriebetechnik. "Das Markenzeichen der Ingenieurausbildung an der Fachhochschule Aalen ist die breite Grundlagenausbildung. Vor allem die Konstruktion spielt hierbei eine wichtige Rolle," erklärt der Rektor. Damit wird die Grundlagenausbildung an der Fachhochschule Aalen wesentlich gestärkt. Der künftige Professor wird dabei mit seinem Know-how das Unternehmen VOITH in der Getriebeentwicklung unterstützen.

"Unsere Region hat ihre Stärke in der "Photonik", d. h. in der Erzeugung, Manipulation und vielseitigen Anwendung von Licht," ergänzt Prof. Dr. Dr. Hering die Palette der Stiftungsprofessuren. Zur Stärkung des "photonic valley" in Zusammenhang mit der Stärke der Fertigung hat das Unternehmen Carl Zeiss eine Stiftungsprofessur "Optische Fertigungstechnik" bereitgestellt. Im Rahmen der Zukunftsoffensive wird das Land zusätzliche Mittel für Maschinen, Anlagen und Personal zur Verfügung stellen. Auf diese Weise wird im Zuge des Neubaus auf dem Burren ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für asphärische Optik entstehen, das zu einer weiteren, wesentlichen Stärkung der Region beitragen wird.
uniprotokolle > Nachrichten > Drei neue Stiftungsprofessuren

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13119/">Drei neue Stiftungsprofessuren </a>