Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Schülerinformationstag und Startschuss zum Jahr der Chemie

14.02.2003 - (idw) Universität Dortmund

Ab Dienstag dreht sich alles um die Moleküle. Am 18. Februar 2003 lädt der Fachbereich Chemie der Universität Dortmund Schüler und Schülerinnen ein, sich über den Studiengang Chemie kundig zu machen. "Blickpunkt Chemie": Gleichzeitig startet die Reihe von Aktivitäten, die die Fachbereiche Chemie und Chemietechnik anbieten zum Jahr der Chemie.

Der Schülerinformationstag beginnt um 9:30 Uhr mit der Begrüßung durch Dekan Prof. Dr. Klaus Jurkschat im Audimax, Vogelpothsweg 87. Prof. Dr. Terence N. Mitchell informiert über das Chemiestudium in Dortmund. Mit dem Computer auf Entdeckungsfahrt in die Chemie geht Prof. Dr. Jürgen Brickmann von der technischen Universität Darmstadt um 10:00 Uhr. Der Vortrag mit dem Titel "Wie erkennen sich Moleküle" ist an der Universität Dortmund Auftakt zum Jahr "Blickpunkt Chemie".

Zwischen 11:10 und 13:40 Uhr können sich die Schüler und Schülerinnen in der Anorganischen, Organischen, Physikalischen und Technischen Chemie sowie in der Chemiedidaktik zum Beispiel über tanzenden Sand, leuchtenden Pfefferminztee, Licht aus Puddingpulver, Chromatographie und Mikroskopie ohne Licht informieren. Das Institut für Umweltforschung zeigt, wie es Umweltgiften auf die Spur kommt und das Institut für Spektrochemie und angewandte Spektroskopie klärt über die Elemente auf.

Oder die Besucher lernen Forscher aus dem Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, der Chemietechnik und der Chemie kennen: Im Hörsaal 3, Hörsaalgebäude II, erklärt Dr. Rolf Breibauer, wie man Moleküle baut. Der Vortrag von Dr.-Ing. Heike Emmerich lautet: "Kleine Moleküle, große Wirkung - Simulation in der Verfahrenstechnik". Der Privatdozent Dr. Andreas Kornath spricht von Raketentreibstoffen. Und Prof. Dr. Norbert Krause berichtet von Farbstoffen und Aromatizität.

"Blickpunkt Chemie"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Initiative "Wissenschaft im Dialog" und die Chemieorganisationen in Deutschland haben das Jahr 2003 zum Jahr der Chemie erklärt. Ziel ist ein intensiver Dialog der Chemie mit der Öffentlichkeit. Unter dem Motto "Chemie am Samstagmorgen" bieten die Fachbereiche Chemie und Chemietechnik der Universität Dortmund Experimentalvorträge für Jedermann an. Lehrende präsentieren spannende und interessante Experimente in unterhaltsamer Form. Sie sollen Einblick in die faszinierenden Aspekte der Geschichte von Chemie und Chemietechnik geben, aber auch aktuelle Forschung aus diesen Bereichen transparent machen. So geht es bei dem nächsten Termin am 10. Mai um Brennstoffzellen - Energie für die Zukunft.

In dem Programm "Uni kommt an die Schule" wird Lehrern und Schülern angeboten, aus insgesamt vierzig Themen den für sie interessanten Vortrag an die Schule zu holen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Bernd Ralle, Ruf o231-7553879, E-mail: bralle@pop.uni-dortmund.de,
Internet: www.chemie.uni-dortmund.de, www.jahr-der-chemie.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schülerinformationstag und Startschuss zum Jahr der Chemie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13125/">Schülerinformationstag und Startschuss zum Jahr der Chemie </a>