Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

"De Prinz kütt!" - Empfang des Kölner Dreigestirns

02.02.2007 - (idw) Fachhochschule Köln

Der erste Karnevalsprinz der FH Köln, Prinz Jacky I., besucht mit Bauer Walter und Jungfrau Antonia seine Hochschule
Mittwoch, 7. Februar 2007, um 15.00 Uhr Mit Prinz Jacky I., alias Josef Beumling, vom Kölner Dreigestirn der Karnevalssession 2006/2007 hat die Fachhochschule Köln ihren ersten Karnevalsprinzen! Aus diesem Anlass lädt der Rektor der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Joachim Metzner, zu einem offiziellen Empfang des Kölner Dreigestirns - Prinz Jacky I., Bauer Walter (Walter Maria Hüsch) und Jungfrau Antonia (Jörg Anton Kaltwasser) nebst Gefolge - mit Umtrunk und kölsche Tön am Mittwoch, 7. Februar 2007, um 15.00 Uhr in das Geisteswissenschaftliche Zentrum der Hochschule ein (Claudiusstr. 1, 50678 Köln, im Historischen Treppenhaus vor dem Mevissensaal). An dem Empfang des Dreigestirns werden alle Rektoren der in der Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen in NRW zusammengeschlossenen Hochschulen teilnehmen, die an diesem Tage in der FH Köln tagen. Josef Beumling unterrichtet seit 1990 am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der FH Köln Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und Objekten aus Stein sowie künstlerische Grundlagen. Für die Dauer der Karnevalsession 2006/2007 wurde Prinz Jacky I. von der Hochschule freigestellt. Damit die Studentinnen und Studenten trotzdem ihr Studium uneingeschränkt fortsetzen können, engagierte die Hochschulleitung zudem für die Zeit seiner "Regentschaft" einen Lehrbeauftragten.

Prinz Jacky I. ist gebürtiger Kölner. Er hat eine Ausbildung zum Trickfilmzeichner und Grafiker absolviert und freie Malerei studiert. Von 1984 an arbeitete er freiberuflich als Restaurator unter anderem in Jerusalem und am Hohen Dom zu Köln. Wie alle aus dem Kölner Dreigestirn 2007 ist Josef Beumling aus ganzem Herzen Roter Funk. Seit1993 ist er Mitglied der Kölsche Funke rut-wiess von 1823 e. V. Aktiv ist er seit 1995. Die Kölner Stadtgeschichte liegt ihm nicht nur beruflich am Herzen. Beumling betreut seit Jahren federführend die Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten an der historischen "Ülepooz", der Ulrepforte, dem Sitz der Roten Funken in der Kölner Südstadt. Die Bausubstanz dieser ehemaligen Pforte der mittelalterlichen Kölner Stadtmauer wird mit erheblichen Mitteln vom Verein der Freunde und Förderer der Ühlepooz 'Fritz Everhan-Stiftung' e. V. und aus dem Kreis der Roten Funken erhalten und gepflegt.

uniprotokolle > Nachrichten > "De Prinz kütt!" - Empfang des Kölner Dreigestirns
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131565/">"De Prinz kütt!" - Empfang des Kölner Dreigestirns </a>