Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Mathematiker haben weiterhin gute Karten beim Berufseinstieg

14.02.2003 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule für Technik

Im Studiengang Mathematik der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Technik werden die Absolventen regelmäßig nach ihren beruflichen Perspektiven befragt. Die augenblicklich sehr schwierige ökonomische Lage hat auch die für die Absolventen wichtigen Branchen (Finanzdienstleister, IT, Automobil und Zulieferer) betroffen. Daher war es dieses Mal besonders interessant zu erfahren, ob und in welchem Maße sich diese Gesamtlage auf die Stellensuche der Mathematik-Absolventen ausgewirkt hat. Nach der Umfrage ergibt sich das folgende Bild:

Von den 17 Absolventen des Wintersemesters 2002/2003 haben zehn bereits jetzt einen Arbeitsvertrag unterschrieben bzw. ihre erste Arbeitsstelle schon angetreten. Absolventen mit sehr guten Noten berichteten, dass sie aufgrund ihrer Bewerbungen zu mehreren Vorstellungsgesprächen eingeladen wurden und unter verschiedenen Jobangeboten wählen konnten.

Fünf Absolventen haben noch keinen Arbeitsvertrag. Sie üben eine Aushilfstätigkeit aus oder haben erst vor wenigen Tagen mit der Stellensuche begonnen oder stehen kurz vor dem Abschluss eines Arbeitsvertrages. Zwei weitere Absolventen sind aus persönlichen Gründen (Familienphase/Weiterqualifikation) im Moment nicht an der Aufnahme einer Berufstätigkeit interessiert.

Arbeitsplätze für ihren Berufsstart haben die Mathematiker überwiegend bei Versicherungen und im IT-Bereich gefunden. Zu konstatieren ist, dass die Zukunft der Mathe-Absolventen - trotz der insgesamt schwierigen Lage auf dem Arbeitsmarkt - immer noch recht günstig aussieht.
uniprotokolle > Nachrichten > Mathematiker haben weiterhin gute Karten beim Berufseinstieg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13163/">Mathematiker haben weiterhin gute Karten beim Berufseinstieg </a>