Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Egle-Preis der Stadt Stuttgart: Bauphysikerin glänzt mit guten Noten

14.02.2003 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule für Technik

Die Nase vorn unter 168 Absolventen: Martina Eger aus dem Studiengang Bauphysik erhielt den Preis für das beste Diplomzeugnis


Egle-Preisträgerin Martina Eger 168 Absolventen der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Technik erhielten am Donnerstag, 13. Februar 2003, ihre Diplomurkunden: Im Studiengang Architektur 68 Absolventen, in den Studiengängen Bauingenieurwesen 62, Mathematik 17, Vermessung und Geoinformatik 15 und im Studiengang Bauphysik 6 Absolventen. Unter den Studienabgängern sind diesmal 53 Frauen - das ist eine Quote von 31,5 Prozent.

Der von der Stadt Stuttgart ausgelobte und mit 1.000 Euro dotierte Joseph-von-Egle-Preis für den Jahrgangsbesten geht in diesem Semester an Dipl.-Ing. (FH) Martina Eger aus dem Studiengang Bauphysik. Überreicht wurde der Preis von Dr. Detlef Kron, Leiter des Stuttgarter Stadtplanungsamtes. Martina Eger erhält den Preis für ihren hervorragenden Notendurchschnitt von 1,3. Ihre Diplomarbeit zum Thema "Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Bedeutung des Verlustfaktors bei schwimmenden Estrichen" wurde mit 1,0 benotet. Die Preisträgerin stammt aus Ravensburg.
uniprotokolle > Nachrichten > Egle-Preis der Stadt Stuttgart: Bauphysikerin glänzt mit guten Noten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13164/">Egle-Preis der Stadt Stuttgart: Bauphysikerin glänzt mit guten Noten </a>