Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

10 Jahre tele-Lernen an der tele-akademie der Hochschule Furtwangen

06.02.2007 - (idw) Hochschule Furtwangen

Seit 10 Jahren bietet die tele-akademie tutoriell betreute Online-Kurse für Online-Trainer http://www.tele-ak.de Man schrieb das Jahr 1997. Der Computer begann seinen Siegeszug durch die deutschen Haushalte. Fast 14 Millionen Heimcomputer wurden privat genutzt, eine Million Haushalte waren ans Internet angeschlossen. Die Hochschule Furtwangen war mit ihrer tele-akademie unter den Pionieren, die das Potential des Internet für die Weiterbildung und den künftigen Bedarf an qualifiziertem Weiterbildungspersonal erkannten. Die erste Online-Ausbildung für Online-Trainer wurde entwickelt und angeboten. Der Name war Programm: "Neue Bildungsmedien: Multimedia und Tele-Lernen".

Während sich bis 2001 die Internet- und E-Learning-Euphorie immer weiter steigerte, die Phantasien darüber blühten, wie das Lernen durch Computer und Internet revolutioniert werden würde, so ist rückblickend der nüchterne Weitblick der tele-akademie erstaunlich: Didaktisch sinnvolle Lernformen und intensive tutorielle Betreuung der Lernenden standen schon damals im Vordergrund und nicht das Ausreizen medientechnischer Spielereien. Es brauchte erst die Ernüchterungsphase nach dem Börsencrash von 2001 bis sich genau diese Qualitätsmerkmale weithin durchsetzten.

2001 war es auch, als die Stiftung Warentest heimlich einen der tele-akademie Kurse unter die Lupe nahm und ihn mit der besten vergebenen Note "Gut" auszeichnete. Darüber war die Freude in Furtwangen groß, denn manchmal wurde - wie sich der Leiter der tele-akademie Dr. Thomas Jechle erinnert - "die anspruchvolle Gestaltung der Lernszenarien von anderen Vertretern der Branche recht misstrauisch beobachtet: Aktivierende und praxisnahe Lernformen, sinnvolle Verknüpfungen zwischen Präsenzlernen und Online-Lernen und die Zusammenarbeit virtueller Lerngruppen waren damals an der tele-akademie schon Standard."

Auf die meisten Teilnehmer kann die tele-akademie im Bereich der Teletrainer-Ausbildung und Programmierung zurückschauen. Weit über 1000 Teilnehmer aus dem Bildungsbereich und noch einmal so viele IT-Fachleute ließen sich von der tele-akademie online weiterbilden. Der Rekord lag bei 120 Teilnehmern in einem einzigen Kurs zur Java-Programmierung.

Doch die Zeiten haben sich gewandelt, die Konkurrenz stark zugenommen. Die tele-akademie hat darauf reagiert, ihr Angebot differenziert und weiterentwickelt. "Professoren der Hochschule unterstützen uns dabei durch ihre Expertise", berichtet Karen Markowski, die den Bereich tele-Lernen an der tele-akademie leitet. Neben dem renommierten tele-Tutor-Training, das das Kompetenzprofil von tele-Tutoren in Deutschland maßgeblich geprägt hat, wurde mit Partnern aus ganz Europa am Profil des "European Net-Trainers" gefeilt, der seit vier Jahren bereits sehr erfolgreich in mittlerweile neun europäischen Ländern und ihren verschiedenen Sprachen angeboten wird. Das Flaggschiff ist die einjährige Online-Weiterbildung zum "Experten für Neue Lerntechnologien" mit über 800 erfolgreichen Teilnehmern. Die Liste der Absolventen liest sich wie das Who-is-Who der deutschen E-Learning-Szene: Banken, Versicherungen, Automobil- und Chemiekonzerne haben ihre E-Learning-Spezialisten zur Weiterbildung an die tele-akademie geschickt.

Die tele-akademie unterstützt auch die Ausbildung von E-Learning-Experten in Entwicklungsländern. Gemeinsam mit Partnern der Entwicklungszusammenarbeit werden Online-Kurse und Workshops auf allen Kontinenten angeboten, von Brunei in Asien über Südafrika bis zum südamerikanischen Peru. Ein neu entwickeltes Geschäftsfeld ist das Online Learning Service Providing - die Beratung und technische Unterstützung bei E-Learning-Projekten, wie z.B. der mit dem Forum pro Schwarzwaldbauern entwickelten "Teleakademie für Schwarzwaldbauern", die Landwirte flexibel mit praxisnahem und aktuellem Wissen versorgt.

So sieht sich die tele-akademie gut gerüstet für die zukünftigen Herausforderungen. Denn Dr. Jechle ist sich sicher: "E-Learning bzw. Tele-Lernen hat sich etabliert. Damit nimmt die Notwendigkeit von fundierten Kenntnissen und Qualifikationen, wenn es um die Entwicklung von Lerninhalten, der Betreuung von Lernenden oder die technische Umsetzung geht, weiter zu."


Das Kursangebot der tele-akademie der Hochschule Furtwangen finden Sie unter www.tele-ak.de
Die Kurse Experte/ Expertin für Neue Lerntechnologien und tele-Tutor-Training starten am 26.02.2007. Der Online-Kurs European Net-Trainer startet am 05.
Weitere Informationen: http://www.tele-ak.de
uniprotokolle > Nachrichten > 10 Jahre tele-Lernen an der tele-akademie der Hochschule Furtwangen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131765/">10 Jahre tele-Lernen an der tele-akademie der Hochschule Furtwangen </a>