Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Pathologen - Die Lotsen der Therapie

15.02.2003 - (idw) Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Darmkrebs ist nur ein Beispiel:
"Alle reden darüber", aber Pathologen sorgen für die qualifizierte Diagnostik
Pressekonferenz in Bonn, 21. Februar
Einladung dazu: siehe unter:
http://idw-online.de/public/zeige_pm.html?pmid=59276
Material:
http://www.mwm-vermittlung.de/aktuiap.html

Die Aufgaben des Arztes für Pathologie sind weitgehend unbekannt. Oft wird der Pathologe mit dem Arzt für Rechtsmedizin verwechselt.
Manche Menschen wissen, daß ein Pathologe Obduktionen vornimmt. Weitgehend unbekannt ist aber, daß die Haupttätigkeit heute der ärztliche Dienst am lebenden Patienten ist.
Die Pathologen in Deutschland erbringen pro Jahr diagnostische Leistungen an Gewebeproben und Zellen von mehr als 17 Millionen Patienten. Hingegen führen sie nur rund 48.000 Obduktionen durch. Durch ihre besonders zuverlässige Diagnosen werden die Weichen für die weitere Untersuchung und Behandlung gestellt.

Ein Beispiel:
Bei der Diagnose und Therapie des Darmkrebses und seiner Vorstufen sind viele ärztliche Disziplinen gefragt. Der Pathologe ist von Anfang an die zentrale Schaltstation, von der aus die Weichen für das weitere diagnostische und therapeutische Vorgehen gestellt werden. Dabei spielen Fragen zur Diagnostik der Dickdarmkrebsvorstufen, der Erkennung einer familiären Häufung, der Prognoseeinschätzung und der weiteren Planung der Therapie eine große Rolle.

Der mitgliederstärkste Pathologenverband Deutschlands, die Internationale Akademie für Pathologie - Deutsche Abteilung (IAP), hat eine Fortbildungsinitiative zu diesem Thema gestartet. Daher bildet das Thema "Pathologie des unteren Gastrointestinaltraktes" einen besonderen Schwerpunkt der diesjährigen IAP-Tagung in Bonn. Zu diesem ganztägigen Hauptseminar haben sich über 800 Pathologen, das sind zwei Drittel aller in Deutschland aktiven Pathologen, angemeldet; dies zeigt, dass die Bedeutung des Themas Dickdarmkrebs und seine Vorstufen von den Pathologen sehr ernst genommen wird. Welche Berufsgruppe, welcher Verband kann eine solche Zahl von motivierten und fortbildungsinteressierten Mitgliedern aufweisen?
Das von Prof. Stolte (Bayreuth) und Prof. Borchard (Aschaffenburg) abgehaltene Seminar wird zu einer flächendeckenden Anhebung der diagnostischen Qualität und Standards beim Dickdarmkrebs in den pathologischen Instituten Deutschlands führen, so dass diese im Konzert mit den anderen Fächern (Gastroenterologie, Chirurgie, Onkologie etc.) bestens gerüstet sind. Die differentielle Diagnostik der Pathologen verlangt und führt zu einer differenzierten Therapie, womit wir dem Ziel einer individuell optimierten Therapie des Dickdarmkrebses näher kommen.

Die IAP - Deutsche Abteilung führt seit Jahrzehnten Fortbildungsmaßnahmen für Pathologen in Deutschland durch. Dies reicht von Sebsttrainingsprogrammen (dem sich jedes Mitglied zwei bis drei mal pro Jahr unterzieht) über Tutorials mit Mikroskopie-Einsatz bis hin zu Hauptseminaren auf mehrtägigen Symposien, dieses Jahr zum 38. Mal. Beim diesjährigen Symposium werden - neben dem Dickdarmkrebs - unter anderem die Themen Pathologie des Brustkrebses, Pathologie der Lymphknotenerkrankungen, Pathologie der Schilddrüsentumoren und Pathologie der Knochentumoren abgehandelt.

Die kontinuierliche und breit gestreute Fortbildung der Pathologen nicht nur auf dem Gebiet der Krebserkrankungen sichert hohes diagnostisches Niveau, das den Patienten zu Gute kommt.

Die Pathologen haben die Herausforderung Dickdarmkrebs angenommen - nun gilt es, die Ergebnisse dieses Symposiums in die tägliche Diagnostik umzusetzen.

PRESSEKONFERENZ zum IAP-Kongress:
Freitag, 21. Februar 2003 um 11.00 Uhr in Bonn
Hörsäle der Pädagogischen Fakultät, Römerstraße 164, 53117 Bonn (ausgeschildert)
ANMELDUNG ERBETEN!
MWM-Vermittlung
Kirchweg 3 B, 14129 Berlin
Tel.: (030) 803 96-86; Fax: -87
Mail: mwm@mwm-vermittlung.de
uniprotokolle > Nachrichten > Pathologen - Die Lotsen der Therapie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13180/">Pathologen - Die Lotsen der Therapie </a>