Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Web 2.0: VDE und Hanns-Seidel-Stiftung nehmen Zukunft des Internet unter die Lupe

07.02.2007 - (idw) VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Podiumsdiskussion: "Internet 3.0: Die Community ist alles?"; 1. März 2007, 17.00 Uhr, in der Hanns-Seidel-Stiftung, München

"Hype oder Herausforderung?", fragen der VDE und die Hanns-Seidel-Stiftung und laden unter dem Titel "Internet 3.0: Die Community ist alles?" für Donnerstag, 01. März 2007, 17.00 Uhr in die Lazarettstr. 23 nach München ein. Experten wie der Zukunftsforscher Willi Schroll, Prof. Dr.-Ing. Alexander Röder, CTO von O2, Dr. Götz-Philip Brasche, Forschungsdirektor Europa bei Microsoft, Prof. Dr.-Ing. Jörg Eberspächer, Lehrstuhl Kommunikationsnetze, TU München, Dirk von Gehlen, Redaktionsleiter jetzt.de/SZ, Andrew Mairon von TNS Global Interactive und Eberhard Sinner, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, diskutieren auf dem Symposium die Auswirkungen eines neuen Umgangs mit dem Internet für Unternehmen, Politik und Forschung und richten den Blick in die Zukunft: Was bedeutet Internet 3.0 für den Standort Deutschland beziehungsweise Europa? Welche Technologien, Branchen und Geschäftsmodelle werden den Markt erfolgreich bestimmen? Wo schlummern wirtschaftliche Potenziale? Durch schnelle und preiswerte Breitbandzugänge entwickelt sich das Internet derzeit zum neuen Leitmedium, das Zeitung und Fernsehen immer mehr in den Hintergrund drängt. "Unter dem Schlagwort Web 2.0 schickt sich das neue Internet an, die Versprechungen des Internets der ersten Generation jetzt einzulösen", gibt Willi Schroll, Zukunftsforscher bei der Strategieberatung Z_punkt, die gegenwärtige Lagebeschreibung für das Web. Nimmt man die Begrifflichkeiten des so genannten "Future Internet" einmal genauer unter die Lupe, so stellt sich heraus, dass die meisten Anwendungen schon in der Vergangenheit unter anderen Bezeichnungen aufkamen. Wesentlicher Unterschied: Durch die ständige Verfügbarkeit des Internet und neue Werkzeuge können die Nutzer das Web heute interaktiv mit gestalten und werden so in Portalen wie Wikipedia, YouTube, Flickr, Second Life, StudiVZ, Xing oder Blogger.de zunehmend auch zum Verfasser von Inhalten. Dem Urheberrecht und der Bewertung der Inhalte kommt dadurch eine immer größere Bedeutung zu.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung unter info@hss.de.

Symposium des VDE und der Hanns-Seidel-Stiftung
Internet 3.0: Die Community ist alles?
Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Lazarettstr. 33, 80636 München
Weitere Informationen: http://www.vde.com - nähere Informationen
uniprotokolle > Nachrichten > Web 2.0: VDE und Hanns-Seidel-Stiftung nehmen Zukunft des Internet unter die Lupe
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131817/">Web 2.0: VDE und Hanns-Seidel-Stiftung nehmen Zukunft des Internet unter die Lupe </a>