Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Verleihung des Birkner-Preises an Till Daniel Müller

08.02.2007 - (idw) Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Der Birknerpreis für herausragende Illustrationen geht in diesem Jahr an Till Daniel Müller, Schüler von Professor Hachulla an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Till Daniel Müller wurde 1976 in Lobbach geboren und hat nach Studienaufenthalten in Saarbrücken, Marseille und Hamburg in diesem Jahr an der HGB sein Studium der Freien Grafik mit dem Diplom abgeschlossen.

Bereits zum zehnten Mal würdigt die Birkner-Stiftung die Arbeiten Studierender, die mit zeichnerischen Mitteln auf Texte reagieren, beziehungsweise durch ihre narrative Arbeitsweise Geschichten durch Bilder entstehen lassen. Die Birkner-Stiftung unterstützt durch den mit 1500 Euro dotierten Preis bemerkenswerte Kunsttendenzen abseits des Mainstreams. Illustration wird hier nicht in ihrer bibliophilen Besonderheit, sondern als aktuelle bildnerische Äußerung im Kontext der Medien gefördert. Der Jury gehörten in diesem Jahr Julia Blume, Prof. Yvonne Kuschel, Oliver Kossack und Thomas Müller an.

Der Preis würdigt den Comic "Unterwegs" von Till Daniel Müller. In dieser Arbeit macht sich ein Student auf, um seine Freundin in ? zu besuchen. Wo dieser Ort sein könnte, wird der Fantasie des Lesers überlassen. Den Weg zu seiner Freundin legt der Protagonist per Anhalter zurück. Diese Erlebnisse mit fremden Menschen in fremden Autos entstammen vor allem in ihrem emotionalen Gehalt der Erinnerung von Till Daniel Müller. Selbst ist er viel getrampt, und die hierbei so spezielle Atmosphäre möchte er in seinem Werk festhalten. Für den Künstler ist Zeichnen in erster Linie die Aneignung möglichst vieler visueller Erscheinungsformen und der ihnen zu Grunde liegenden Strukturen, die ihm erlauben, seine eigenen Welten zu schaffen. Seine Faszination für das Medium Comic sieht er in der Vielschichtigkeit und Tiefe des Gesamtbildes, welches sich der Leser aus den Einzelteilen zu einem homogenem Ganzen formt, begründet.

Die Birkner-Stiftung wurde im Andenken an den Leipziger Illustrator und Buchgestalter Karl-Heinz Birkner gegründet. Sie ist aus dem Nachlass des am 13.10.1995 verstorbenen Künstlers hervorgegangen. Acht seiner Erben und Freunde, die überwiegend aus dem Raum Leipzig stammen, haben die gemeinnützige Stiftung ins Leben gerufen. Birkner illustrierte und gestaltete in den Jahren 1951 bis 95 über 300 Bücher.

Die Preisverleihung wird in diesem Jahr am 8.2.2007, dem Abend der Rundgangseröffnung, um 19.00 Uhr vor dem Festsaal der Hochschule erfolgen. Die Arbeiten des Preisträgers werden noch eine Woche nach dem Rundgang dort zu sehen sein (Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9 - 22 Uhr, Samstag 10 - 15 Uhr).

uniprotokolle > Nachrichten > Verleihung des Birkner-Preises an Till Daniel Müller
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131871/">Verleihung des Birkner-Preises an Till Daniel Müller </a>