Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Mikrosystemtechnik Kongress 2007 in Dresden: Jetzt Abstracts für Vorträge einreichen

08.02.2007 - (idw) VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Vom 15. bis zum 17. Oktober findet in Dresden zum zweiten Mal der Mikrosystemtechnik Kongress statt - die zentrale Mikrosystemtechnik-Veranstaltung in Deutschland. Derzeit läuft der Call for Papers. Bis zum 1. März können Abstracts eingereicht werden. Viele Produkte aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik, der modernen Automobilindustrie aber auch der Medizintechnik, Biotechnologie, Konsumgüterindustrie, Optik und anderen Anwendungen sind ohne die Mikrosystemtechnik nicht mehr vorstellbar. Sie integriert neben der Signalverarbeitung miniaturisierte sensorische und aktorische Komponenten und erschließt damit eine Vielzahl neuer Anwendungen. Die spezifischen Mikro- und Nanotechniken werden für diese Applikationen sowohl im Material- als auch im Technologiespektrum ständig erweitert. Mit seinen vielen erfolgreichen Unternehmen und Forschungseinrichtungen nimmt Deutschland heute weltweit eine Führungsrolle in der Mikrosystemtechnik ein.

Schon der erste Mikrosystemtechnik Kongress 2005 in Freiburg war mit 800 Teilnehmern und 50 Ausstellern sehr erfolgreich. Der kommende Mikrosystemtechnik Kongress 2007 ist wie sein Vorgänger eine gemeinsame Veranstaltung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des VDE und wird von der VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikro- und Feinwerktechnik (GMM) und der VDI/VDE-IT organisiert. Chairman Prof. Dr. Thomas Geßner (FhG-IZM, ZfM der TU Chemnitz), unterstützt von den Co-Chairs Prof. Dr. Helmut Seidel (Universität Saarbrücken) und Prof. Dr. Hubert Lakner (FhG-IPMS Dresden, IHM-OES der TU Dresden).

Der Mikrosystemtechnik Kongress 2007
o bietet einen umfassenden Überblick sowohl über den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung in Deutschland als auch über die internationalen Trends auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik
o zeigt die Vielzahl der aktuellen Entwicklungen in den verschiedenen Branchen, das enorme Potenzial der führenden deutschen Firmen und Forschungseinrichtungen und die daraus resultierenden Wachstumschancen
o präsentiert in der begleitenden Ausstellung aktuelle und künftige Themenfelder in der Mikrosystemtechnik
o informiert in der VDE-YoungNet Convention über Berufschancen in Zukunftstechnologien, wie Mikrosystemtechnik
o präsentiert Ergebnisse der BMBF-Förderung im Rahmenprogramm "Mikrosysteme" und in europäischen Netzwerken
o stellt aktuelle Initiativen im BMBF Rahmenprogramm "Mikrosysteme" vor und ermöglicht den Teilnehmern aktiv an der Gestaltung der nächsten Förderschwerpunkte mitzuwirken

Der Mikrosystemtechnik Kongress bietet Unternehmen und Forschungsinstituten die Gelegenheit, ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Beiträge sind zu allen Fachbereichen der Mikrosystemtechnik möglich:

o Methoden (z.B. Entwurf, Technologie, Mikro-Nano-Integration, AVT, Qualitätssicherung für die MST u.a.)
o Systeme (z.B. Sensoren, Aktoren, photonische Mikrosysteme, polytronische Mikrosysteme u.a.)
o Anwendungen (z.B. MST für das Automobil, MST für die Gesundheit, MST für die Logistik, Mikroenergietechnik, Neue Chemie mit MST u.a.)

Weitere Informationen zur Konferenz und Ausstellung gibt es im Internet unter http://www.mikrosystemtechnik-kongress.de oder bei VDE-Konferenz Service, Tel.: +49 (0)69 6308-275/229, e-mail: vde-conferences@vde.com
Weitere Informationen: http://www.mikrosystemtechnik-kongress.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mikrosystemtechnik Kongress 2007 in Dresden: Jetzt Abstracts für Vorträge einreichen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/131902/">Mikrosystemtechnik Kongress 2007 in Dresden: Jetzt Abstracts für Vorträge einreichen </a>