Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

RUB-Sprachlehrforschung: Prof. Bausch erhält italienischen Ritterorden

17.02.2003 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Prof. Dr. Karl-Richard Bausch, Lehrstuhl für Sprachlehrforschung der Ruhr-Universität, ist am 10. Februar vom italienischen Präsidenten Carlo Azeglio Ciampi mit dem Orden eines "Cavaliere ufficiale al mérito della Repubblica Italiana" ausgezeichnet worden. Bausch habe sich systematisch für die Erforschung und Förderung des Italienischunterrichts im schulischen und außerschulischen Bereich in Deutschland eingesetzt, heißt es in der Begründung.


Prof. Dr. Karl-Richard Bausch (re.), RUB-Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Wagner Bochum, 17.02.2003
Nr. 46


Prof. Dr. Karl-Richard Bausch erhält italienischen Ritterorden
Ehrung für sprachenpolitisches Engagement
Einsatz für Italienisch im mehrsprachigen Europa


Prof. Dr. Karl-Richard Bausch, Lehrstuhl für Sprachlehrforschung der Ruhr-Universität, ist am 10. Februar vom italienischen Präsidenten Carlo Azeglio Ciampi mit dem Orden eines "Cavaliere ufficiale al mérito della Repubblica Italiana" ausgezeichnet worden. Bausch habe sich systematisch für die Erforschung und Förderung des Italienischunterrichts im schulischen und außerschulischen Bereich in Deutschland eingesetzt, heißt es in der Begründung. Mit dem Orden soll auch Bauschs langjähriges sprachenpolitisches Engagement dafür gewürdigt werden, die italienische Sprache auf der Ebene eines mehrsprachigen Europas offiziell zu verankern.

Englisch macht Italienisch in Europa zu schaffen

Italienisch ist eine Sprache, die in Europa weniger verbreitet ist und weniger unterrichtet wird als Englisch. Sie hat unter der zunehmenden Ausbreitung des Englischen als vorherrschende Verkehrs- und Arbeitssprache zu leiden. Daher engagiert sich Prof. Bausch seit Jahrzehnten dafür, Italienisch an Schulen, Volkshochschulen und Universitäten zu stärken und auszubauen - nach der Wende besonders in Ostdeutschland und auf der Ebene der Europäischen Union. Seine sprachenpolitischen Aktivitäten zielen u. a. auch darauf, die "mitgebrachte" Sprache italienisch-stämmiger Mitbürger in Deutschland zu fördern, Italienisch im Schulunterricht zu verankern, z. B. durch Aus- und Weiterbildung von Italienischlehrern, und den Bedarf des Italienischen in der deutschen Gesellschaft, z. B. in Handel und Industrie, empirisch zu ermitteln. "Nur ein 'Europa der ausgewogenen Mehrsprachigkeit' wird auf Dauer ein friedfertiges Europa sein können", begründet Bausch sein Engagement.

Seltene Ehre

Der Titel "Cavaliere ufficiale al mérito della Repubblica Italiana" wird an Personen vergeben, die sich im Ausland für die kulturellen und sprachlichen Belange Italiens verdient gemacht haben. Das Begutachtungs- und Prüfungsverfahren dauert in der Regel vier bis fünf Jahre und ist ausschließlich Sache des italienischen Staatspräsidenten - ein Grund dafür, dass der Titel nur äußerst selten vergeben wird.

Vita

Prof. Bausch, Jahrgang 1939, hat seit Frühjahr 1972 an der Ruhr-Universität den Lehrstuhl für Sprachlehrforschung inne (Gegenstand dieser Disziplin: das Lehren und Lernen von Fremdsprachen in allen Altersstufen); Prof. Bausch ist zugleich seit 1992 Professeur associé an der Université de Montréal. Nach dem Studium in Tübingen, Nancy, Strasbourg, Florenz, London und Santander wurde Bausch 1963 in Tübingen promoviert. Es folgten Lehrtätigkeiten an den Universitäten in Florenz und Saarbrücken. Prof. Bausch hat zahlreiche Publikationen zu unterschiedlichen Problemstellung des Fremdsprachenerwerbs, des Lehrens fremder Sprachen und der Mehrsprachigkeit veröffentlicht, er ist Mitglied in nationalen und internationalen Fachverbänden, Vertrauensdozent der Deutschen Forschungsgemeinschaft und sprachenpolitisch aktiv, um das Europa der Zukunft als ein mehrsprachiges Europa zu konsolidieren.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Karl-Richard Bausch, Lehrstuhl für Sprachlehrforschung der Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-25182/-28182, E-Mail: Karl-Richard.Bausch@ruhr-uni-bochum.de

uniprotokolle > Nachrichten > RUB-Sprachlehrforschung: Prof. Bausch erhält italienischen Ritterorden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/13209/">RUB-Sprachlehrforschung: Prof. Bausch erhält italienischen Ritterorden </a>